Wunderland Kappadokien

Ein Ort wie aus einer anderen Welt

"Ich bin schon weit gereist, aber etwas Ähnliches habe ich noch nie gesehen." berichtete der französische Kaufmann Paul Lucas, als er 1712 von einer Forschungsreise aus dem anatolischen Kappadokien zurückkehrte. Die steinige Landschaft hatte den kosmopolitischen Betrachter im königlichen Auftrag mit ihrer einzigartigen Schönheit im Nu verzaubert. Auch über 300 Jahre später fasziniert die wundersame Region Reisende aus Nah und Fern, die vom Anblick der unwirklichen Szenerie gar nicht genug bekommen können.

Eine wahre Naturschönheit

Eine wahre NaturschönheitGut Ding braucht Weile: Geformt wurde Kappadokiens außergewöhnliches Erscheinungsbild über Millionen von Jahre hinweg. Infolge zahlreicher Vulkanausbrüche bahnten sich gigantische Mengen Lava ihren Weg an die Erdoberfläche und hinterließen dicke Schichten vulkanischer Tuffe. Diese verfestigten sich und schufen im Zusammenspiel mit Wind und Wetter die sogenannten "Feenkamine", welche die kappadokische Landschaft seit jeher schmücken. Ihren märchenhaften Namen verdanken die bizarren Felsformationen einer alten Legende, welche besagt, dass die geflügelten Fabelwesen einst in den steinernen "peri bacaları" lebten.

Kultur in Hülle und Fülle

Kultur in Hülle und Fülle
Ein weiteres charakteristisches Merkmal der kappadokischen Landschaft sind die zahlreichen Höhlenbauten, welche die einstigen Bewohner des schönen Fleckchens bereits in der Bronzezeit in den weichen Stein gruben. Im 4. Jahrhundert siedelten sich dort die ersten Christen an, welche in den steinernen, oft unterirdischen Behausungen Zuflucht vor ihren Verfolgern suchten. Über die Jahrhunderte hinweg  erschufen sie unter dicken Gesteinsschichten versteckte Städte, die bis zu zehn Stockwerke hinab in die Tiefe ragen. Viele der verborgenen Tunnelsysteme kamen zufällig ans Licht: So stieß ein Mann in Kappadokien vor über 50 Jahren bei der Renovierung seines Hauses auf einen steinernen Raum, der sich schließlich als Bestandteil einer großen, unterirdischen Anlage entpuppte. Den Sensationsfund, die unterirdische Stadt Derinkuyu, kannst du auch heute noch besuchen und bestaunen.

Eine Welt unter Stein

Eine Welt unter Stein
Kappadokiens Bewohner waren ganz schön fleißig: Sie beließen es nicht bei den unterirdischen Wohnhäusern, sondern schufen darüber hinaus eine Vielzahl sakraler Bauten. Über sechs Jahrhunderte hinweg schlugen sie über 3.000 Kirchen direkt in den Stein und verzierten die sakralen Gewölbe mit prachtvollen christliche Gemälden. Diese beachtliche Glanzleistung kannst du in ein paar Dutzend zugänglichen Höhlenkirchen mit eigenen Augen bestaunen. Sowohl in der Ihlara-Schlucht als auch im Kirchental von Göreme, dem "Göreme Open Air Museum", findest du zahlreiche bunt bemalte Gewölbe, die dich garantiert in Staunen versetzen werden. 

Mit dem Heißluftballon über Kappadokien

Mit dem Heißluftballon über Kappadokien
Ob zu Fuß, mit dem Bus oder mit dem Auto: Aus jedem erdenklichen Winkel macht Kappadokien eine gute Figur. Besonders spektakulär wird es jedoch, wenn du die wunderschöne Landschaft von der Luft aus zu Gesicht bekommst - beispielsweise während einer Ballonfahrt. Bei Sonnenaufgang schweben die bunten Ballons sanft in die Höhe und bieten ihren Mitreisenden einen atemberaubenden Ausblick über die morgendliche Szenerie. Du bist kein großer Fan von Höhe? Kein Problem! Da Kappadokien das weltweit größte Fluggebiet für Heißluftballons ist, sind die zahlreichen Ballons am Himmel über der Region gar nicht mehr wegzudenken und sorgen auch vom Boden aus für einen beeindruckenden Anblick, den du während eines leckeren Frühstücks mit Blick über die Kulisse genießen kannst.
 

Weitere Artikel

Türkei – Von der Sonne verwöhnt
Für Strandurlauber ist das Reiseland Türkei wie geschaffen. Denn das Land auf der Trennlinie zwischen Europa und Asien ist von drei Seiten vom Meer umgeben. Etwa 4.500 Kilometer lang ist allein die Küste des Mittelmeers. Sie läuft vom Westen, an der Ägäis entlang, bis hin zum Süden an die türkische Riviera. Im Norden der Türkei liegt das Schwarze Meer.Doch Sonne, Sand und Meer sind nur die eine Seite der Türkei. Beliebt ist das Land bei Reisenden vor allem wegen seiner landschaftlichen Vielfalt. Unterschiedlichste Regionen prägen das Bild der Türkei. Von der Sonne verwöhnte Küsten wechseln sich ab mit weit in die Höhe ragenden Gebirgen, fruchtbaren Tälern und weiten Hochebenen. Und über allem stehen Kultur und Geschichte. Das Römische Reich, das Byzantinische Reich und die Osmanen haben der Welt zu ihrer Zeit ihren unverwechselbaren Stempel aufgedrückt.
weiterlesen
Kid's Fun - Rutsch- & Badespaß im Urlaub
Kinder möchten im Urlaub Spaß haben. Wie gut, dass es in den beliebten Feriendestinationen eine ganze Reihe von Hotels gibt, die den kleinen Gästen mit tollen Wasserparks und anderen kindgerechten Angeboten die schönsten Wochen des Jahres versüßen.
weiterlesen
All Inclusive
All Inclusive - was heißt das eigentlich? Wir verraten dir, welche Leistungen normalerweise mit "All Inclusive" gemeint sind und was du sonst noch bei der Buchung deines All-Inclusive-Urlaubs beachten solltest?
weiterlesen
Türkei – Side
Die antike Stadt Side liegt zwischen Antalya und Alanya an der türkischen Rivera. Die Stadtgründung lässt sich bis ins 7. Jahrhundert zurückverfolgen, was sich in den historischen Bauwerken und der Architektur noch heute erkennen lässt. Side liegt auf einer Halbinsel im mediterranen Klima und gehört zu den Urlaubsorten, in denen die Sonne bis zu 300 Tagen im Jahr scheint.
weiterlesen

Neueste Artikel

Funkeln am Himmelszelt
Sie inspirieren Dichter und Denker, Maler und Erfinder, groß und klein - die Sterne. Seit Anbeginn der Zeit üben die leuchtenden Gestirne am nächtlichen Himmelszelt eine unvergleichliche Faszination auf uns aus. Besonders gut zur Geltung kommen die Himmelskörper in völliger Dunkelheit, fernab von künstlichem Licht. Wir verraten dir, an welchen Orten die Sterne ganz ungestört funkeln können.
weiterlesen
Sommerurlaub 2020
Leider hat die Corona Pandemie zu einigen Urlaubsausfällen und Stornierungen geführt. Doch so langsam sind Lockerungen in Sicht: Aufgrund der jüngsten positiven Entwicklungen planen einige unserer Lieblings-Urlaubsländer bereits, die Grenzen für deutsche Touristen im Sommer 2020 wieder zu öffnen. Am 15. Juni wurde auch die weltweite Reisewarnung der Bundesregierung für die 26 EU-Partnerländer Deutschlands sowie für Großbritannien, die Schweiz, Norwegen, Island und Liechtenstein aufgehoben und durch individuelle Hinweise ersetzt. Wir verraten dir, wo du jetzt schon wieder Urlaub machen kannst und welche weiteren Lockerungen für die nächste Zukunft geplant sind.

Stand: 17.06.2020, alle Angaben ohne Gewähr
weiterlesen
Wandern in Deutschland
Das Gute liegt so nah! Vom Heideland im hohen Norden über bizarre Felsformationen an der deutsch-tschechischen Grenze bis hin zu üppigem Grün im Schwarzwald hat Deutschland landschaftlich jede Menge zu bieten. Wir präsentieren euch die schönsten Regionen für die nächste Wanderung gleich vor deiner Haustüre.
weiterlesen
Aktuelle Infos: Urlaub in Deutschland
Die Corona Pandemie hat viele Urlaubsplanungen und Buchungen auf den Kopf gestellt und eventuell sogar die Reiselust minimiert. Doch durch einige Lockerungen ist es wieder möglich, sicher im eigenen Land zu reisen. In einigen Bundesländern sind Übernachtungen in Ferienwohnungen und auf Campingplätzen bereits wieder möglich, und in den nächsten Tagen sollen nach und nach auch Hotels wieder für touristische Übernachtungen geöffnet werden. Damit du vor lauter Informationen nicht den Überblick verlierst, haben wir dir alles übersichtlich nach Bundesländern zusammengefasst.
weiterlesen
Exklusive Angebote Kreuzfahrten Individualreisen Hotel-Deals
Rebellen-Deals Kreuzfahrten Pauschalreise Last Minute Hotels Städtereisen Rundreisen
Kreuzfahrten Dein Kreuzfahrt-Berater AIDA Kreuzfahrten Alle Kreuzfahrten
Individuelle Anfrage
Rebellen-Magazin Reiseziele Tipps & Tricks Voll im Trend Ausgehen Kreuzfahrten

Werde jetzt ein Reise-Rebell und erhalte exklusive Reise-Deals!

Werde ein Reise-Rebell!

Dein Warenkorb