Inselurlaub mal anders

Unbekannte Urlaubsparadiese

Rebellen-Magazin Reiseziele Tipps & Tricks Voll im Trend Ausgehen Kreuzfahrten
Bist du reif für die Insel? Dann lass den Alltag hinter dir und mach dich auf zu traumhaften Sandstränden, tosenden Wellen und Sonne satt. Neben den bekannten und bewährten Urlaubsdestinationen wie Mallorca, Kreta, Ibiza oder den Kanaren liegen dieses Jahr aber auch einige weitgehend unbekannte Urlaubsziele im Trend, auf denen du deinen Badeurlaub abseits großer Touristenströme genießen kannst.

São Tomé & Principé

São Tomé & Principé schafften es 2019 in die Top-10-Liste der schönsten Reiseziele von Lonely Planet - und wer einmal hier war, weiß warum! Auf der Inselgruppe im Golf von Guinea, etwa 200 Kilometer vom westafrikanischen Festland entfernt, erwarten dich paradiesisch weiße Strände, durchgehend angenehme Temperaturen zwischen 26 und 30 Grad und eine artenreiche Pflanzenwelt mit mehr als 100 endemischen - also nur hier vorkommenden - Pflanzen, malersich umspielt vom glasklaren Wasser des Südatlantiks. Zu den absoluten Highlights gehört dabei der Strand Praia Jale. Neben Palmen, Sand und Wellen sind vor allem die Meeresschildkröten die wahren Stars dieses Strands auf São Tomé, die hier in den Monaten zwischen November und März ihre Eier ablegen. Paradiesisch geht es auch am Banana Beach auf Principé zu - das erkannten schon die Marketing-Experten eines weltbekannten Rum-Herstellers mit Fledermaus-Logo, die hier einen ihrer legendären Werbespots drehten. Neben Badeurlaubern kommen aber auch Wanderfans auf São Tomé & Principé auf ihre Kosten: Top-Ausflugsziel für sie ist der Pico Cão Grande, ein Einzelberg, der wie ein aufgerichteter Zeigefinger weithin sichtbar in die Landschaft ragt. Die beste Reisezeit für São Tomé & Principé sind die Monate zwischen Juni und September, die Inseln sind aus Deutschland per Flug über Portugal (z.B. wöchentlich ab Lissabon) erreichbar.

Yaeyama-Inseln

Die Yaeyama-Inseln liegen im Südwesten der japanischen Präfektur Okinawa und gehören zum westlichen Teil der Sakishima-Inseln. Die "Inselgruppe der achtfachen Berge", wie ihr Name übersetzt lautet, zeichnen sich durch tropische Wälder und warmes Wasser aus, das durch den Kuroshino-Strom hervorgerufen wird. An den Küsten finden sich lange weiße Sandstrände und besonders die größte Insel des Archipels, Iriomote, ist für ihren außergewöhnlichen Artenreichtum bekannt. Daher wird sie auch "Galapagos des Ostens" genannt. Ishigaki dagegen ist vor allem bekannt für traditionelle japanische Kultur. Im Minsah Kogei Museum hast du die Gelegenheit, die für die Insel typische Weberei kennenzulernen und selbst dein Geschick am Webstuhl unter Beweis zu stellen. Die beste Reisezeit für deinen Urlaub auf den Yaeyama-Inseln liegt im März und April, aber auch im Januar und Februar werden teilweise bereits Temperaturen von mehr als 20 Grad erreicht. Der New Ishigaki Airport ist von Tokio, Nagoya, Osaka und Fukuoka aus per Direktflug erreichbar, die anderen Inseln sind von Ishigaki aus per Boot erreichbar.

Scilly Inseln

Warum in die Ferne schweifen - echtes Urlaubsfeeling gibt's auch an Europas Küsten! Auf den Scilly Inseln etwa 45 Kilometer südwestlich des englischen Land's End herrschen - bedingt durch den Golfstrom - ganzjährig fast subtropische Temperaturen. Neben optimalen Badebedingungen bringen diese auch eine beeindruckende Flora und Fauna mit sich. Entspanne unter Zitronenbäumen, wunderschönen Rhododendren und farbenprächtigen Azaleen, und bei einem Besuch bis etwa Mitte Juli kannst du hier auch die drolligen Papageitaucher oder Puffins beobachten. Ein besonderes Erlebnis sind auch die Bootstouren zu den Kegelrobben auf den östlichen (unbewohnten) Inseln. Wenn du möchtest, kannst du sogar zusammen mit den quriligen Meeresbewohnern schwimmen - und mit etwas Glück leisten euch sogar ein paar Delfine Gesellschaft. Taucher zieht es dagegen vor allem in die felsenreichen Gewässer vor der Inselgruppe, in denen mehr als 800 Schiffswracks aus unterschiedlichsten Jahrhunderten zu finden sind. Die beste Reisezeit für einen Urlaub auf den Scilly Inseln liegt zwischen Ende Juni und Mitte September. Für die Anreise empfiehlt sich der Skybus ab Newquay in Cornwall oder die Scillonian Ferry ab Penzance. Wenn du etwas mehr Zeit hast, kannst du auch von London aus mit dem Zug nach Penzance fahren und währenddessen einen atemberaubenden Blick auf die malerische Landschaft Cornwalls werfen.

Culebra

Mit dem Flamenco Beach beheimatet die zu Puerto Rico gehörende Insel Culebra einen der schönsten Sandstrände der Karibik. Kilometerlang kannst du hier den feinen weißen Sand unter deinen Füßen spüren und deine Beine vom azurblauen Wasser des Karibischen Meers umspielen lassen. Große Resorts und Hotelburgen suchst du hier vergebens, stattdessen säumen Palmen und tropische Vegetation die Ufer. Einmalig wird der Strand aber erst durch ein ganz besonderes Fotomotiv: Einsam und verlassen steht inmitten der karibischen Traumlandschaft ein alter Panzer des US-Militärs, der 1975 hier zurückgelassen wurde und seither immer mal wieder mit unterschiedlichsten Graffitis verschönert wird. Taucher freuen sich auf Culebra dagegen vor allem auf das Erkunden malerischer Korallenriffe und Naturfreunde erkunden auf Wanderungen, beim Kayak fahren oder Schnorcheln die wunderschöne Natur der Insel. Culebra verfügt über einen eigenen Flughafen mit regelmäßigen Flügen nach Puerto Rico und einigen Nachbarinseln und kann vom Festland aus außerdem über Fährverbindungen erreicht werden. Die beste Reisezeit für Culebra liegt in den Monaten zwischen Dezember und März.

Kokosinseln

Auf den Kokosinseln kommt echtes Robinson-Feeling auf. Die Inselgruppe im Indischen Ozean ist australisches Außengebiet und liegt etwa 2.109 Kilometer von Australien und rund 1.000 Kilometer von Java und Sumatra entfernt. Mit einer Gesamtfläche von nur etwa 14 km² punktet das auch als Keeling Islands bekannte Archipel mit nahezu unberührten Stränden und malerisch türkisfarbenem Wasser. Die Kokosinseln bestehen aus den beiden Atollen North Keeling und South Keeling und bieten besonders Wassersportlern optimale Bedingungen. Im Rahmen von geführten Touren kannst du beispielsweise die einzigartige Unterwasserwelt des Pula-Keeling-Nationalparks erkunden und zusammen mit Schildkröten und Delfinen im azurblauen Wasser abtauchen. Die beste Reisezeit für die Kokosinseln liegt in den Monaten zwischen Juni und September, die Anreise ist über den Flughafen Perth per Direktflug möglich.

Weitere Artikel

Dominikanische Republik – von Christoph Kolumbus zum Paradies gekürt
Schon Christoph Kolumbus gilt als der erste Fan des karibischen Inselstaats. Als er am 5. Dezember 1492 die zu den Großen Antillen gehörende Insel entdeckte, soll er gesagt haben: „Vor meinen Augen die Insel Hispaniola – das schönste Land, das menschliche Augen jemals sahen.“Die Dominikanische Republik teilt sich die karibische Insel Hispaniola mit dem Staat Haiti. Sie nimmt mit knapp 50.000 Quadratkilometern den deutlich größeren mittleren und östlichen Teil der Insel ein und ist ein Paradies für Badeurlauber, Taucher und andere Wassersportler. Die Dominikanische Republik hat aber nicht nur Strände und Meer zu bieten, sondern auch einige sehenswerte Kolonialstädte und natürlich viel Natur in Form von karibischem dichtem Urwald, Naturschutzgebieten und Naturspektakeln wie atemberaubende Wasserfälle. Die Städte Puerto Plata, Santo Domingo, La Romana und Punta Cana bestechen durch bunte Architektur, ein reges Nachtleben und die perfekten Locations, um die karibische Musik sowie die kulinarischen Höhepunkte der Insel zu genießen. Besonders Santo Domingo, als älteste Stadt des amerikanischen Kontinents, mit Bauwerken im spanischen Kolonialstil und der ältesten Kathedrale Amerikas, lockt Architekturliebhaber aus aller Welt.
weiterlesen
Puerto Plata
Die Dominikanische Republik teilt sich die karibische Insel Hispaniola mit dem Staat Haiti. Sie nimmt den deutlich größeren östlichen Teil der Insel ein und ist ein Paradies für Badeurlauber, Taucher und andere Wassersportler. Die Dominikanische Republik hat aber nicht nur Strände und Meer zu bieten, sondern auch einige sehenswerte Kolonialstädte und natürlich viel Natur in Form von karibischem dichtem Urwald.
weiterlesen
Martinique – Ein Stückchen Europa in der Karibik
Die karibische Insel Martinique gehört zu den kleinen Antillen und grenzt im Osten an den Atlantik und im Westen an das karibische Meer. Die sogenannte Insel der Blumen beeindruckt auf einer Länge von 73 Kilometern und einer Breite von 39 Kilometern mit einer überwältigenden Vielfalt an heimischer Flora. Besonders zur feuchteren Sommerzeit verwandelt sich die Insel in ein Meer aus seltenen Blumenarten und viele Parks und Gärten warten auf Ihre Besichtigung. Das Inland der Insel ist sehr hügelig und von Gebirgsketten durchzogen, sodass sich die klimatischen Gegebenheiten der tropischen Insel im Norden und im Süden unterscheiden. Im Norden gibt es deutlich mehr Niederschläge und das Gebiet ist feuchter und grüner als der trockenere Inselsüden. In der Regenzeit zwischen Juni und Oktober herrscht aufgrund der vermehrten Niederschläge eine hohe Luftfeuchtigkeit und auch tropische Wirbelstürme können auf die Insel treffen. Die Temperaturen liegen im Winter zwischen 21 und 27 Grad und im Sommer steigt das Thermometer bis über die 30 Grad. Im Landesinneren ist es aufgrund des Höhenunterschieds meist einige Grad kühler. Die Wassertemperatur rund um Martinique beträgt kontinuierlich 26 bis 28 Grad.
weiterlesen
Trois-Ilets
Die karibische Insel Martinique gehört zu den kleinen Antillen und grenzt im Osten an den Atlantik und im Westen an das karibische Meer. Die sogenannte Insel der Blumen beeindruckt auf einer Länge von 73 Kilometern und einer Breite von 39 Kilometern mit einer überwältigenden Vielfalt an heimischer Flora. Die Hälfte der Bevölkerung Martiniques lebt in der Hauptstadt Fort-de-France. Die koloniale Architektur, die romanisch-byzantinische alte Bibliothek, der Blumenpark und der Jardin de la Savanne begeistern die Besucher immer wieder.
weiterlesen

Neueste Artikel

La Tomatina Spanien
Mit Tomaten kann man so einiges anstellen: Herzhaft hineinbeißen, als Scheiben auf Brot verteilen, im Duett mit Mozzarella anrichten, einen leckeren Salat kreieren... Wem das alles viiieel zu langweilig ist, der sollte sich Ende August nach Spanien - genauer gesagt in den Ort Buñol - begeben. Was hier mit dem runden roten Gemüse passiert, ist alles - außer gewöhnlich.
weiterlesen
Fahrradurlaub in Deutschland
Urlaub mit dem Fahrrad liegt voll im Trend. Ob bequem mit dem E-Bike oder ausschließlich mit eigener Muskelkraft - auf dem Drahtesel kannst du die schönsten Landschaften Deutschlands in deinem eigenen Tempo erkunden. Einsteiger radeln gemütlich entlang von Flüssen oder auf wunderschönen Radwegen vorbei an bekannten Seen, während sich Profis auf anspruchsvolle Strecken in bergigen Regionen freuen. Wir haben uns mal für dich umgesehen und stellen dir hier die schönsten Radwege zwischen Nordsee und Alpen vor.
weiterlesen
Geheimtipp Portugal
Porto und Lissabon bieten dir für den Sommer den idealen Städtetrip. Nicht nur die Schönheit des Landes besticht bei einem Besuch, sondern auch die Vielfalt und Lebensfreude in den beiden Städten zieht ihre Besucher in den Bann. Die beiden Städte gelten in diesem Jahr als Geheimtipp und sind von Deutschlands Flughäfen aus auch schnell erreicht. Vielleicht suchst auch du noch ein Ziel für ein paar Tage Auszeit? Dann soll dieser Artikel Lust auf mehr machen...
weiterlesen
Nachhaltig reisen
Reisen ist eine tolle Sache - fremde Länder erkunden, neue Kulturen kennenlernen und hinterher noch lange in wunderschönen Erinnerungen schwelgen. Damit das auch ohne Gewissensbisse möglich ist, hat sich in den letzten Jahren ein vermehrt ökologischer und nachhaltiger Tourismus entwickelt, bei dem neben dem Urlaubserlebnis auch Ressourcen-Schonung und Umweltschutz im Vordergrund stehen. Wenn du einige Tipps beherzigst, kannst du sogar eine Fernreise durchaus nachhaltig und möglichst klimaschonend gestalten.
weiterlesen

Werde jetzt ein Reise-Rebell und erhalte exklusive Reise-Deals!

Werde ein Reise-Rebell!
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Dein Warenkorb