Typische Spezialitäten aus Thailand

Die thailändische Küche ist vielfältig und jeder kommt auf seine Kosten! Egal ob Veganer, Vegetarier oder Pescetarierer - die Gerichte sind leicht abwandelbar und so für jeden geeignet. Wir zeigen dir, welche Gerichte du auf deiner Thailand Reise unbedingt ausprobieren musst. Guten Appetit und viel Spaß auf deiner kulinarischen Thailand Reise!

Khao Pad

Khao Pad
Khao Pad oder Fried Rice kennt jeder, der einmal in Thailand gewesen ist. Der Klassiker ist, wie der Name schon andeutet, gebratener Reis mit verschiedenem Gemüse, Hähnchen, Schwein, Rind oder Shrimps. Für Veganer oder Vegetarier kann der Reis auch nur mit Gemüse serviert werden. Das Gericht ist womöglich bei den Toursiten so beliebt, weil es keine scharfen Überraschungen gibt, denn die thailändische Küche ist eigentlich für ihre außerordentliche Schärfe bekannt.

Wenn du deinen nächsten Thailand Trip nicht mehr abwarten kannst, dann probier unser Rezept aus:

Zutaten für zwei Personen:
  • 200g Fleisch, Shrimps oder Tofu
  • 300g Jasminreis
  • 2 Eier
  • 1 Kleine Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Tomate
  • 2-3 Frühlingszwiebeln
  • 1-2 Stängel frischer Koriander
  • 1 EL Fischsauce
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 TL Zucker
  • 1-3 Chilis
  • eine halbe Limette
Zubereitung:
Zuerst bereitest du die Prik Nam Pla vor. Dazu brauchst du 2 Esslöffel Fischsauce, 1 Knoblauchzehe, 1-3 rote (und optional auch grüne) Chilis - je nach gewünschtem Schärfegrad, ½ Limette und  ½ Teelöffel Zucker. Die Knoblauchzehe und die Chili wird klein gehackt und in eine kleine Schale gegeben. Die Hälfte der Limette, der Zucker und die Fischsauce werden über die Chili und Knoblauchzehe gegossen und schon ist dein Prik Nam Pla fertig.

Nun kannst du den Reis nach Anleitung kochen und das Fleisch zusammen mit einer Knoblauchzehe in Kokosöl oder einem alternativen Öl anbraten. Wenn dein Fleisch so gut wie gar ist, schiebe es etwas beiseite und zerschlage zwei Eier in der Pfanne. Das Ei muss so lange gerührt werden, bis es sich in kleine Stücke aufgeteilt hat.

Jetzt kannst du den Reis hinzugeben und das Ei und das Fleisch miteinander vermengen und dein vorher zurecht geschnittenes Gemüse und die Prik Nam Pla hinzugeben. Fertig ist dein Khao Pad. Guten Appetit!

Pad Thai

Pad Thai
Pad Thai ist sowohl bei den Touristen als auch bei den Einheimischen ein beliebtes Gericht und wird in fast jedem Restaurant serviert.  Das beliebte Gericht wird auch auf zahlreichen Street-Food Märkten verkauft und wird häufig mit Tofu oder Garnelen verspeist. Du kannst Pad Thai aber auch mit verschiedenen Fleischsorten wie Hähnchen, Schwein oder Rind essen. Zubereitet wird es mit Reisnudeln, Tamarinden Paste, Knoblauch, Chili, verquilten Eiern und thailändischer Fischsauce.

Falls du es jetzt schnell kochen möchtest:

Zutaten für zwei Personen:
  • 100g Glas- oder Reisnudeln
  • 2 Stangen Lauchzwiebeln
  • 50g Kaiserschoten
  • 200g Tofu oder eine Fleischsorte deiner Wahl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 30ml Soja Sauce
  • 2 TL Sambal Oelek
  • 2 EL Kokosmilch
  • 20g Erdnüsse
Zubereitung:
Die Glas- oder Reisnudeln nach Anleitung zubereiten. Tofu mit dem Knoblauch und etwas Öl in einer Pfanne anbraten und danach die Lauchzwiebeln, Kaiserschoten und die Nudeln hinzugeben. Zum Schluss kommt die Soja Sauce, Sambal Oelek und die Kokosmilch hinzu. Alles gut vermischen und mit zerhackten Erdnüssen servieren. Viel Spaß beim Nachkochen!

Som Tam

Som Tam
Som Tam oder auch Papaya Salat ist ein scharfer Salat aus der Frucht Papaya. Er ist so beliebt bei den Touristen, dass er häufig in thailändischen Cooking Workshops gekocht und anschließend verzerrt wird. Obwohl das Gericht ursprünglich aus Laos kommt, wird es in Thailand häufig und gerne gegessen. Für die Zubereitung braucht man lediglich einen Mörser und einen Holzstösel, denn die grüne Papaya so wie der fermentierte Fisch müssen im Mörser zerstampft werden, um den besonderen Geschmack des Som Toms entfalten zu können.

Zutaten für zwei Personen:
  • 1 unreife grüne Papaya
  • 1 Karotte
  • 3 Schlangenbohnen oder 100g grüne Stangen- oder Prinzessbohnen
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1-2 rote Chilis
  • 1 TL brauner oder Palmzucker
  • 3-4 EL Fischsauce
  • 1 Limette
  • 5 Cocktailtomaten
  • Eine Handvoll geröstete Erdnüsse
  • Eine Handvoll getrocknete Shrimps
Zubereitung:
Zuerst werden die Papaya und die Karotte in sehr dünne und längliche Streifen geschnitten. Auch die Schlangenbohnen solltest du jetzt vorbereiten, indem du das Ende abschneidest und sie vorher gründlich wäschst. Den Knoblauch, die Chilis und die Erdnüsse werden nun klein geschnitten und in einem Mörser zerstampft. Wenn alles klein gestampft wurde, kommt die Fischsauce, der braune Zucker und der Saft der Limette in den Mörser.

Nun kommen die Papaya, die Karotte und die Bohnen in den Mörser und werden vorsichtig gestampft. Wenn alles durchgestampft wurde, kannst du alle Zutaten in ein Gefäß geben und eventuell noch mit Fischsauce oder Chili verfeinern. Jetzt solltest du vor dem Verzehren circa 30 min. warten. Fertig, so schnell geht der leckere Papaya Salat.

Gaeng Massaman

Gaeng Massaman
In Thailand gibt es viele verschiedene Curry Varianten, doch das Massaman Curry zählt zu den beliebtesten. Natürlich solltest du auch Green, Red und Phanaeng Curry probieren, doch das Massaman Curry ist so beliebt, dass der König Rama II. sogar ein Gedicht über das Curry und seine Köchin schrieb. Für die südthailändische Spezialiät braucht man einen Wok, die passende Curry Paste, Fleisch, Karttoffeln, Zwiebeln und geröstete Erdnüsse. Häufig wird das Curry ohne Reis serviert, wenn du es aber lieber mit Reis essen möchtest, kannst du dir in fast jedem Restaurant eine Portion Reis dazu bestellen.

Zutaten für zwei Personen:
  • 250 g Rinderbraten (Hüfte oder Nuß)
  • 2 Kartoffeln
  • 1 große Zwiebel
  • 200 ml Kokosmilch
  • 2 EL Massaman Curry Paste
  • 2 EL Palmzucker oder brauner Zucker
  • 2 EL Fischsauce
  • 1 EL Zitronensaft, besser noch Limonen
  • eine Handvoll gerösteter Erdnüsse
  • 1 Lorbeerblatt
Zubereitung:
Das Fleisch und die Kartoffeln in mundgerechte Stücke schneiden und die Kokosmilch in einem Topf mit der Curry Paste köcheln lassen. Das Fleisch und die Kartoffeln hinzugeben und eine Stunde mit Deckel weiter köcheln lassen. Bei der Hälfte der Zeit die Zwiebeln, das Lorbeerblatt und je nach Geschmack etwas Chili hinzugeben. Wenn das Fleisch gar ist, den Herd ausstellen und das Curry mit Zitronensaft, Fischsauce und Zucker abschmecken und vor dem Servieren mit Erdnüssen garnieren.

Mango Sticky Rice

Mango Sticky Rice
Zu guter Letzt möchten wir euch unser Lieblings Dessert aus der thailändischen Küche vorstellen - Mango Sticky Rice. Das leckere Dessert besteht aus einem klebrigen Reis und Kokosmilch und wird mit einer frischen und süßen Mango garniert. Es kommt nicht selten vor, dass der Reis mit den Händen gegessen wird, aber für Touristen liegt meist ein Löffel bereit, mit dem du das Dessert genießen kannst. Wenn du deine Thailand Reise nicht mehr abwarten kannst, dann kannst du das Gericht auch ganz einfach Zuhause zubereiten, denn für das Geicht brauchst du lediglich Zucker, Kokosnussmilch, Sesam, Sticky Rice und eine reife Mango. Viel Spaß beim Nachkochen!

Zutaten für zwei Personen:
  • 1 reife Mango
  • 200ml Kokosmilch
  • 45g Zucker
  • eine Prise Salz
  • Etwas Sesam
  • 50g Klebereis
Zubereitung:
Den Klebereis nach Anleitung dämpfen, die Mangos in kleine mundgerechte Stücke schneiden und den Sesam in einer Pfanne rösten. Danach die Kokosmilch erwärmen - sie darf nicht kochen!- und den Zucker sowie etwas Salz unterrühren. Zum Schluss alles schön anrichten und die Kokosnusssauce über den Reis und die Mango gießen. On top kommt der geröstete Sesam und et voila dein Dessert ist fertig. Viel Spaß beim Schlemmern!

Weitere Artikel

Thailand – Urwald trifft Moderne
Thailand ist nach wie vor und völlig zurecht eines der beliebtesten Urlaubsziele der Deutschen. Gerade im Winter, wenn es hier ungemütlich wird, es regnet und schneit und die Sonne sich nur noch selten blicken lässt, bietet sich Thailand als Reiseziel an. Besonders gerne wird der Süden Thailands angesteuert. Dieser ist klimatisch betrachtet konstant. Allerdings sollte beachtet werden, dass hier zwischen Mai und November die Regenzeit vorherrscht. Dementsprechend kann es durchaus passieren, dass man bei einem ausgedehnten Spaziergang, einem Strandbesuch oder einer geführten Tour in einen Regenschauer gerät, wobei der Regen nie lange anhält. Zwar kann die Regenzeit mitunter bis in den Dezember hinein reichen, doch kommt das eher selten vor. Wer auf Nummer Sicher gehen möchte, verreist im Januar oder im Februar. Die Temperaturen sind zu diesen Zeitpunkten etwas angenehmer als in den darauffolgenden, sehr heißen Monaten. An die 32 Grad können trotzdem erreicht werden.
weiterlesen
Rundreise –Thailand erleben
Thailand zählt heutzutage zu den beliebtesten Reisezielen für Backpacker. Kein Wunder, denn das weitläufige Land im Südosten Asiens ist so vielfältig wie kaum ein anderes – in kultureller als auch in geografischer Hinsicht. Dank der enormen Ausdehnung von fast 1.800 Kilometern von Nord nach Süd ist das Landschaftsbild stark geprägt von Unterschieden. Während sich im nördlichen Thailand noch Blicke auf die Ausläufer des Himalaya erhaschen lassen, finden sich im Süden mehr als 2.600 Kilometer Küste. Wer möglichst viel von diesem faszinierenden Land sehen will, dem sei daher eine Rundreise durch Thailand ans Herz gelegt. Auf diese Weise lässt sich nicht nur die vielfältige Landschaft, sondern auch die facettenreiche Kultur des Königreichs entdecken.
weiterlesen
Bangkok - Die bunte Metropole Südostasiens
Bereits seit 1782 ist Bangkok die Hauptstadt Thailands. Die Großstadt belegt nach London den zweiten Platz der weltweit meistbesuchten Städte. Dabei beeindruckt Bangkok nicht nur durch seine Größe, sondern auch durch seinen Reichtum an Geschichte und Kultur sowie seine große wirtschaftliche und politische Bedeutung. Besuchern wird hier viel geboten, da Bangkok sehr touristen-erprobt ist – immerhin besuchen jährlich etwa 36 Millionen Touristen die Stadt. Hier ist ungelogen alles zu finden: bescheidene Unterkünfte in Hostels, gute Mittel- und schicke Luxushotels, viele Sehenswürdigkeiten, eine fast unendliche Vielfalt an Freizeitaktivitäten, geführte Touren, Parks für Ruhesuchende und ein reges Nachtleben. Besonders beliebt ist Bangkok bei Rucksacktouristen, aber auch der normale Pauschalurlauber kommt hier aufgrund der Gegebenheiten voll auf seine Kosten.
weiterlesen
Thailand
Urlaub in Thailand erfreut sich auch in Deutschland kontinuierlicher Beliebtheit. Beim Baden an traumhaft weißen Sandstränden, beim Sightseeing in Bangkok oder beim Wandern in den beeindruckenden Naturlandschaften - das Land in Südostasien fasziniert auf vielfältige Weise.
weiterlesen

Neueste Artikel

Camping: Tipps für Anfänger
Camping liegt voll im Trend: Urlaub im eigenen Land oder im benachbarten Ausland mit entspannter Anreise, ganz ohne Stress und mitten in der Natur - im Zelt, Wohnmobil oder Campingbus erwartet dich Erholung pur. Wenn auch du den Urlaubstrend einmal ausprobieren möchtest, solltest du im Vorfeld schon einige Vorbereitungen treffen, die deine Ferien auf dem Campingplatz noch schöner machen.
weiterlesen
Spielideen für Kinder
Schulen, Kitas und Kindergärte sind derzeit noch geschlossen - das bedeutet für uns Mamas & Papas viel Quality Time mit den Kids. Doch wie beschäftigt man den ganzen Tag seine Kinder, wenn Freizeitaktivitäten wie Sportveranstaltungen, Hobbies und Kinderverabredungen momentan nicht möglich sind? Vor dieser nervenaufreibenden Herausforderung stehen nun viele Eltern! Damit ihr die Zeit mit euren Kindern genießen könnt und sie zur richtigen Quality Time wird, stellen wir euch 16 Tipps und Spielideen vor, mit denen euren Kids bestimmt nicht langweilig wird!
weiterlesen
Kulinarische Schätze Spaniens
Von herzhaften Tapas über saftige Paella bis hin zu süßen Köstlichkeiten: Die spanische Küche hat einiges zu bieten. Wer immer noch von den vielfältigen Geschmackserlebnissen aus dem letzten Spanien-Urlaub träumt, sollte diese Rezepte unbedingt ausprobieren und sich ein kleines Stück Spanien in die eigenen vier Wände zaubern. In diesem Sinne ¡que aproveche! - guten Appetit!
weiterlesen
Reisen in Zeiten von Corona
Darf ich trotz Corona in den Sommerurlaub? Was bedeutet die weltweite Reisewarnung und wie lange gilt sie? Welche Lockerungen sind in Sicht? Und was passiert, wenn meine gebuchte Reise abgesagt wird? Wir haben einige der wichtigsten Urlaubsfragen - und Antworten - in Zeiten der Coronakrise für dich zusammengestellt.
weiterlesen
Exklusive Angebote Kreuzfahrten Individualreisen Hotel-Deals
Rebellen-Deals Kreuzfahrten Pauschalreise Last Minute Hotels Städtereisen Rundreisen
Kreuzfahrten Dein Kreuzfahrt-Berater AIDA Kreuzfahrten Alle Kreuzfahrten
Individuelle Anfrage
Rebellen-Magazin Reiseziele Tipps & Tricks Voll im Trend Ausgehen Kreuzfahrten

Werde jetzt ein Reise-Rebell und erhalte exklusive Reise-Deals!

Werde ein Reise-Rebell!

Dein Warenkorb