Valencia

Valencia – Die perfekte Städtereise

Die Stadt Valencia liegt an der spanischen Mittelmeerküste und ist eins der begehrtesten Urlaubsziele im Osten Spaniens. Der Küstenabschnitt wird nach ihr Costa de Valencia (Costa del Azahar) benannt. Sie befindet sich rund 350 Kilometer südlich von Barcelona und etwa auf der gleichen geografischen Breite wie Mallorca. Das Meer an der Küste ist um die 500 Meter tief. Valencia ist an der Mündung des Flusses Turia gelegen, der nach schweren Überschwemmungen aus der Stadt heraus umgeleitet wurde. Die Ausläufer der Betischen Kordillere, mit der Sierra Nevada, ziehen sich mit fast 300 Metern Höhe westlich bis nach Valencia hin. Die Stadt selbst liegt flach an der KüsteValencia ist touristischvoll erschlossen. Es gibt drei Strände (Playa de las Arenas, Playa de Malvarrosa und Playa de la Patacona).


Valencia – Kultur, Sonne satt und einzigartige Feste

138 v. Chr. wurde die Stadt Valentia von Römern gegründet, dort, wo sich heute die Altstadt um die Kathedrale herum befindet. Valencia gliedert sich in 19 Stadtteile, von denen mehrere früher eigenständige Dörfer waren (Beniferri, Benimaclet , Patraix, Ruzafa, Benimámet, Orriols, Borbotó, Benifaraig und Masarrochos). Sie wurden in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts eingemeindet. Im Mittelalter erlebte Valencia eine ökonomische Blütezeit von Handwerk (Seidenweberei) und Handel (bedeutender Mittelmeerhafen). Zeitzeugen sind die Seidenbörse (Lonja de la Seda), gotische Stadtpaläste und das alte Hafenbecken ( mit Marina). Aufgrund ihrer Lage, ist die Küstenregion von Valencia ein beliebtes Urlaubsziel für Jung und Alt.Valencia ist heute die drittgrößte Stadt Spaniens. Sie ist für Interessierte an Geschichte, Kultur und Architektur, vor allem für Sprach- und Städtereisen, geeignet. Besonders anziehend für Touristen ist das traditionellen Fest für Josef, den Zimmermann, das im März stattfindet: Das jährliche Volksfest Fallas de Valencia, mit Paraden und Feuerwerken, erlebt seinen Höhepunkt beim feierlichen Verbrennen von riesigen Figuren aus Pappmaché und Holz (Fallas).

Sehenswürdigkeiten und Freizeitaktivitäten

Der historische Rundgang beginnt mit der Kathedrale im Herzen von Valencia, die sich direkt neben der Plaza de la Reina und der Plaza de la Virgen befindet. Auf der Plaza del Mercado befinden sich neben dem zentralen Markt auch die Seidenbörse (La Lonja), das Seidenmuseum und die Kirche Santos Juanes. Über die Plaza del Esparto kommt ihr zur Arabischen Mauer aus dem 12. Jahrhundert und den Palacio de Malferit, gefolgt vom Portal de Valldgina. An der Plaza de Manises bewundert ihr den Turm San Bartolomé und die Paläste Palacio de la Generalitat und Palau de Benicarló sowie die Plaza de Cisneros. Sightseeing per Bus ist ab 10 EUR möglich. Zum modernen Valencia der Avantgardearchitektur gehört auch die Stadt der Künste und der Wissenschaften, die sich per Segway 'erfahren' lässt. Beliebt ist vor allem das Museum mit seiner spielerischen Interaktivität. Ebenfalls zu empfehlen ist die Unterwasserwelt des Meersaquariums L'Oceanogràfic. Der moderne Yachthafen Marina Real Juan Carlos I ist immer einen Ausflug wert. Überall gibt es typische Speisen und Getränke, wie z. B. das Hauptgericht 'bullit', das Erfrischungsgetränk 'horchata de chufas' (Mandelmilch), die Gebäckstangen 'fartons', die Orangen und den regionalen Wein. Letztere sind beliebte Souvenirs, genau wie regionale Seidenprodukte und Keramikerzeugnisse.

Tipps für die perfekte Städtereise

Die Flugreise von deutschen Flughäfen dauert etwa 2,5 Stunden. Der Flughafen Valencia-Manises, aber auch die benachbarten Flughäfen Alicante oder Barcelona sind günstig für die Anreise. 3,90 EUR kostet der Flughafen-Transfer mit der Metro. Ein Linienbus fährt für 2,50 EUR direkt ins Stadtzentrum zum Nordbahnhof. Der City-Bus Linie 150 (Metrobus) fährt alle 20 Minuten ins Stadtzentrum. Mit dem Leihwagen kommt ihr über die Autobahnen A-3 und A-7 bzw. die mautpflichtige Schnellstraße AP-7 in die Innenstadt. Verpflegen könnt ihr euch in den bekannten Supermarktketten, den kleinen Restaurants, Bars und Bistros an der Plaza de la Virgen und Plaza del Ayuntamiento.Für das großzügige Budget gibt es die Restaurants im CAMPSA Führer, wie z. B. Ca Sento in Valencia oder Nachtlokale im Stadtteil Barrio del Carmen.Das Netz des ÖPNV ist sehr gut ausgebaut, mit 60 Buslinien und fünf Metro-und Straßenbahn-Linien. Ihr nutzt am besten Zehnerkarten (Bonobus), es gibt aber auch Tages- und Monatskarten. Valencia lohnt sich schon an einem Wochenende, die Reisedauer ist nach oben offen. Der Ausgangspunkt zum Stadtbummel ist oft die Touristeninformation beim Rathaus.


Klimadaten - Valencia

In Valencia herrscht gemäßigtes Mittelmeerklima, was über 3.000 Sonnenstunden im Jahr bedeutet. Im Winter fallen die Temperaturen fast nie unter 4-8 Grad, tagsüber kann es 18-25 Grd warm werden. Im Sommer sind bis zu 40 Grad möglich, während die Temperaturen nachts auf 20-25 Grad fallen. Zu empfehlen sind Frühjahr und Herbst als beste Reisezeit, dann regnet es jeweils etwa fünf Tage im Monat, aber die Temperaturen sind ausgeglichener als im Sommer. Die erste Oktoberwoche ist für ihre starken Niederschläge „berühmt“. Die Sommermonate Juni, Juli und August sind nahezu niederschlagsfrei, für dir Sonnenanbeter. Die mittlere Wassertemperatur in Valencia liegt von Juni bis Oktober über 22 Grad, und sie erreicht im August mit 27 Grad ihr Maximum, im Winter beträgt die mittlere Wassertemperatur 14-16 Grad.


Werde jetzt ein Reise-Rebell und erhalte exklusive Reise-Deals!

Werde ein Reise-Rebell!
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen