Marrakesch

Marrakesch – Eine Städtereise in 1001 Nacht

Ein Aufenthalt in Marrakesch lässt euch in die Welt von 1001 Nacht eintauchen. Die Stadt in der gleichnamigen Region liegt im Südwesten Marokkos und nördlich des Atlasgebirges. Es ist Teil der beeindruckenden Kulisse um die Stadt. Wunderschöne Gärten, Kunstschätze, bunte Märkte, prächtige Bauten und die verschiedensten Menschen erwarten dich in Marrakesch. Mit schneebedeckten Gebirgsspitzen und der heißen Sahara ganz in der Nähe prallen Gegensätze aufeinander. In der Stadt trifft die Moderne auf tausendjährige Geschichte und Kultur. Eine Städtereise nach Marrakesch ist ein unverwechselbares Erlebnis im Land an der Mittelmeerküste Afrikas.


Marrakesch – Eine beeindruckende Kulisse

Vor Marrakesch trifft man zunächst auf eine Mauer aus dem Jahr 1126, die der Stadt den Namen 'la ville ocre' gegeben hat. Doch auch nach dem Passieren der Mauer trifft man öfter auf die Farbe Ocker, was der Stadt aber keineswegs schadet, sondern zu ihrem kontrastreichen Erscheinungsbild beiträgt. Marrakesch besteht aus mehreren Zonen, die beiden wichtigsten sind Gueliz und Medina. Letztere gehört auch zu den Besonderheiten der Stadt, deren viele Gasse, alte Gebäude, Paläste und Souks (arabische Märkte) man unbedingt gesehen haben sollte. Neben den Sehenswürdigkeiten sind es aber vor allem die lebensfrohen und gastfreundlichen Einheimischen die Marrakesch auszeichnen.Der Tourismus hilft vor allem dem Land und seinen Einwohnern. Dank der wachsenden Anzahl an Reisenden, die Marokko besuchen, ist das Land inzwischen gut vernetzt. Dies kommt natürlich auch den Urlaubern entgegen. Von einer Kulturreise bis hin zum Familienurlaub, die Stadt hat jedem etwas zu bieten.

Sehenswürdigkeiten und Freizeitaktivitäten

Die Altstadt Medina ist nicht das einzige Sehenswerte in Marrakesch. Statte den vielen Gärten mit den Plantagen und Bewässerungsbecken einen Besuch ab, besonders zu erwähnen ist hier der Jardin Majorelle in der Neustadt. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Koutoubia Moschee, die Saadier Gräber oder die Ruinen des El Badi Palast aus dem Jahr 1587. Oder bist du gerne sportlich unterwegs? Das nahe Atlasgebirge lädt zum Wandern ein, auch auf dem Pferderücken kann die Landschaft erkundet werden. Andere Möglichkeiten sind Kajakfahren, Rafting oder Golfen.Ebenfalls empfehlenswert ist eine Tagestour oder ein Ausflug in die Umgebung von Marrakesch. Zum Beispiel nach Essaouria an den Strand. Es ist eine schöne kleine Stadt, einstmals eine portugiesische Festung, die gut mit dem Bus zu erreichen ist. Ritte auf Kamelen und Übernachten in Berberzelten erwarten dich bei einer unvergesslichen Dünentour. Hier solltet ihr allerdings mindestens drei Tage einplanen. Und die wunderschöne Landschaft des Ourika-Tals lädt von Dezember bis April sogar zum Skifahren ein.

Tipps für die perfekte Städtereise

Vom Flughafen aus kann man gut in die Altstadt Medina laufen. Oder man nutzt ein Taxi. Eine Anreise mit dem Auto ist ebenfalls möglich, wobei man die Mautgebühren nicht vergessen sollte. Einmal in der Stadt angekommen, kann man auch ein Auto mieten oder die verschiedenen Stadtteile mit dem Taxi oder Bus erreichen.Unterbringungen gibt es viele. Doch besonders empfehlenswert sind die Riads, die alten Stadtvillen mit Garten im Innenhof. Hier wohnt ihr in authentischer marokkanischer Atmosphäre. Auch wenn Marrakesch teurer ist als andere Regionen des Landes, gibt es hier Low-Budget-Unterkünfte und die Essensmöglichkeiten reichen von Luxusrestaurants bis zu preiswertem Essen an den Marktständen. Wer besonders auf seine Ausgaben achtet, sollte außerdem im Hinterkopf behalten, dass die Preise am Wochenende höher sein können. Einkaufen ist daher unter der Woche empfehlenswert.Um Marrakesch richtig zu erleben, solltet ihr für die Reise mindestens vier Tage einplanen. Wenn ihr allerdings auch die Umgebung der Stadt besuchen wollt, entscheidet euch für eine längere Aufenthaltsdauer.


Klimadaten - Marrakesch

Die ideale Reisezeit für Marrakesch ist Februar bis Mai und Ende September bis November. In diesen Monaten herrschen, im Gegensatz zu den Sommermonaten, angenehmere Temperaturen um die 20 Grad.Die Partyszene von Marrakesch kann man mit kaum einer anderen afrikanischen Stadt vergleichen. Wer aber plant diese in vollen Zügen zu genießen, sollte daran denken, dass in der Zeit des Ramadans auch für Touristen der Konsum alkoholischer Getränke verboten ist. Auf noch mehr Kultur trefft ihr während dem International Nomades. Es ist ein einheimisches Fest, auf dem man Essen, Musik und Schmuck der nomadischen Kultur genießen kann.


Werde jetzt ein Reise-Rebell und erhalte exklusive Reise-Deals!

Werde ein Reise-Rebell!
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen