Die Wiesen von Armentara


Magazin Reiseziele Die Wiesen von Armentara

Royalblauer Enzian, leuchtende Alpen-Kuhschellen und kugelrunde Trollblumen: Im Spätfrühling und Frühsommer erwartet dich auf den malerischen Wiesen von Armentara ein echtes Blütenmeer. Die wunderschönen Almwiesen im italienischen Alta Badia sind das perfekte Ziel für eine ausgiebige Wanderung quer durch die Südtiroler Landschaft.

Start im malerischen Badia

Start im malerischen BadiaDeine spektakuläre Wanderung zu den Wiesen von Armentara startest du am besten von der kleinen Gemeinde Badia aus. Das 3.000-Einwohner-Fleckchen im Herzen der Dolomiten, das auf Deutsch übrigens "Abtei" genannt wird, ist nicht nur Teil des Naturparks Fanes-Sennes-Prags, sondern lockt auch noch mit wunderschönen Sehenswürdigkeiten, wie die Wallfahrtskirche Heilig Kreuz oder die Pfarrkirche St. Jakob und Leonhard. Den Wegweisern "Roda de Armentara" folgend, führt dich deine Wanderung vorbei an urigen Bauernhöfen, tiefgrünen Wäldern und den Wiesen von Cialaruns. In über 1.600 Metern Höhe über dem Meeresspiegel hast du von hier aus bereits einen atemberaubenden Ausblick auf das umherliegende Bergpanorama - doch es geht noch höher.
Das Thema "Die Wiesen von Armentara" interessiert Dich?
Abmeldung jederzeit möglich.

Kunterbuntes Blütenmeer

Kunterbuntes Blütenmeer
Etwa 200 bis 400 Meter weiter oben erwartet dich schließlich dein Ziel: Die Wiesen von Armentara erstrecken sich über eine Fläche von etwa 300 Hektar und bieten dir mit ihren zahlreichen Wildblumen gerade im Frühling und Sommer einen atemberaubenden Anblick. Doch auch im Winter, wenn sich eine dicke Decke frischen Schnees auf die unvergleichliche Kulisse legt, sorgt das Dolomiten-Panorama für ein beeindruckendes Bild. Mindestens ebenso schön wie der Hinweg ist auch der Weg zurück nach Badia entlang eines kleinen Bergsees und den rustikalen Almhütten von Razuns. Nach insgesamt etwa 4 Stunden erreichst du die kleine Stadt erneut und kannst dort in einem der gemütlichen Lokale eine Verschnaufpause einlegen und dich von regionalen Köstlichkeiten verwöhnen lassen - der perfekte Abschluss einer wunderschönen Wanderung.
Verwandte Artikel
Skigebiete Italien – Der Geheimtipp für Genussfahrer
Italien, im Süden von Europa gelegen, ist die heimliche Liebe der Deutschen. Hauptsächlich vom Wasser umgeben bietet es sich als Urlaubsland förmlich an. Im Süden und Westen liegt das Mittelmeer mit den Tyrrhenischen Inseln und Sardinien. Die Adria begrenzt Italien im Osten. Die Alpen im Norden sind besonders im Winter gut besucht.Skiferien in Italien gelten noch als Geheimtipp. Beliebt sind die Dolomiten. Sie haben sich als gesuchte Orte für Skieinsteiger, Genussfahrer und Familien mit Kindern etabliert. Wer abseits gesuchter Rennstrecken in Ruhe Ski fahren will, fährt nach Italien. Hunderte Kilometer gut beschneite Streckenkilometer laden ein.
Val Gardena – Viel Sonne und Schnee in den Dolomiten
Sonnige Abfahrtspisten vor der glitzernden Kulisse tiefverschneiter Berghänge und Gletscher der Dolomiten – das weltweit größte Skikarussell lockt in jedem Jahr die Freunde des Wintersports ins Val Gardena. Das Grödner Tal, so der deutsche Name des Tales, ist ein Dolomitental im italienischen Südtirol. Sein traumhaftes Wintersportgebiet befindet sich auf einer Höhe von 1.200 bis 1.500 Metern.
Das Skiparadis in Sölden
Das wunderschöne Skiparadies in Österreich liegt im Bundesland Tirol und verfügt über mehrere Liftanlagen. Das frühere Bergbauerdorf ist mittlerweile eins der beliebtesten Skigebiete und lockt jährlich viele erfahrene und unerfahrene Skifahrer zu sich.
Der Pragser Wildsee
Der Pragser Wildsee, ein echter Hotspot für Liebhaber alpiner Sportarten und Naturbegeisterte. Wir verraten dir alles rund um den malerischen See und die Legenden, welche sind rund um seine Entstehung ranken.
Aktuelles aus "Reiseziele"
Antsiranana
Antsiranana ist eine Stadt im Norden Madagaskars, die bis 1975 den Namen Diego Suarez trug. Besonders bekannt ist die Stadt für ihre Kolonialbauten, die an die Zeit der französischen Herrschaft über die Insel erinnern. Darüber hinaus eignet sich Antsiranana hervorragend als Ausgangspunkt für Ausflüge in den Nationalpark Montagne d'Ambre und in den berühmten Tsingy Rouge Park.
Malta
Malta befindet sich in der Nähe des afrikanischen Festlands und gilt als besonders beliebtes Urlaubsparadies. Da auch Sizilien nicht fern liegt, berichten viele Urlauber, dass Malta ein besonderes italienisches Flair besitzt. Von Deutschland aus ist Malta nur wenige Flugstunden entfernt und gehört nebenbei zur EU, sodass du ganz entspannt mit dem Euro zahlen kannst.
Spitzbergen
Die Inselgruppe Spitzbergen liegt zwischen dem norwegischen Festland und dem Nordpol. Eigentlich heißt die Region Svalbard, aber dieser Name ist im deutschen Sprachgebrauch kaum gebräuchlich. Touristen erreichen das Archipel vorwiegend im Rahmen von Kreuzfahrten in die Polarregion. Bei Fahrten im Schneemobil oder Hundeschlitten können sie die einzigartige Landschaft erkunden. Ein Besuch lohnt sich darüber hinaus in den Naturreservaten und Schutzgebieten, in denen sich die Tier- und Pflanzenwelt der Inseln bewundern lässt.
Nosy Be
Auf Nosy Be, etwa 10 Kilometer vor der Nordwestküste Madagaskars gelegen, werden tropische Inselträume wahr. Entspanne an palmenbestandenen Sandstränden, tauche im glasklaren Wasser und erkunde die artenreiche Natur der Insel. Die Hauptstadt Andoany (Hell-Ville) bezaubert dich mit französischer Kolonialarchitektur und bunten Märkten, und auch auf den Nachbarinseln erwarten dich unvergessliche Erlebnisse.

Rebellen-Deals Kreuzfahrten Pauschalreise Last Minute Hotels Städtereisen Rundreisen Individualreisen Aktivitäten
Kreuzfahrten Dein Kreuzfahrt-Berater AIDA Kreuzfahrten Alle Kreuzfahrten
Individuelle Anfrage
Rebellen-Magazin Reiseziele Tipps & Tricks Voll im Trend Ausgehen Kreuzfahrten
Warenkorb