Turkmenistan: Das Tor zur Hölle


Magazin Reiseziele Turkmenistan: Das Tor zur Hölle

Auch wenn der Zerfall der Sowjetunion schon viele Jahre zurückliegt, ist Turkmenistan noch eines der isoliertesten Länder der Welt. Nur rund 10.000 Besucher empfängt das Land pro Jahr. Unverständlich, denn der dortige Derweze-Krater ist eine einmalige Sensation.

Der lodernde Derweze-Krater

Der lodernde Derweze-KraterRund 270 Kilometer von der Hauptstadt Aschgabat entfernt befindet sich der Derweze-Krater, indem seit fast 50 Jahren ein riesiges Feuer lodert. Damals wurden einige Bohrproben in der Karakum-Wüste unternommen, als sich plötzlich mitten im dort liegenden Erdgasfeld der riesige Schlund mit ca. 70 Meter Durchmesser aufgetan hatte. 

Die Geologen vor Ort wollten die giftigen Gase durch Verbrennung am Austreten hindern, verrechneten sich aber offenbar immens in der dafür benötigten Dauer. Ursprünglich sollte der Krater nach wenigen Tagen wieder erlöschen, durch das immer weiter entströmende Gas steht der Krater jedoch seit 1971 ununterbrochen in Flammen und hat dadurch von den Einheimischen den Namen "Höllentor" bzw. "Das Tor zur Hölle" bekommen. 

80% der jährlichen Besucher in Turkmenistan kommen tatsächlich nur wegen des "Höllentors" ins Land, trotz der unattraktiven Reisebedingungen. Neben der eher schwierigen Anreise ins Land und zum Krater selbst, ist die Karakum-Wüste klimatisch nichts für Jedermann. Tagsüber werden leicht über 50 Grad erreicht und Nachts fallen die Temperaturen bis unter Minus 20 Grad ab. 

Natürlich zieht ein so skurriler Ort auch ein zum Teil eher fragwürdiges Publikum an. Neben den hartgesottenen Abenteurern, die den Krater auf ihrer "1000 Orte, die man sehen sollte, bevor man stirbt" Liste abhaken wollen, gibt es natürlich auch Besucher mit weniger edlen Motiven. Anhänger satanischer Sekten und Gläubige, die den Krater als Vorbote zur Apokalypse sehen, finden sich auch unter den Touristen vor Ort. 
Das Thema "Turkmenistan: Das Tor zur Hölle" interessiert Dich?
Abmeldung jederzeit möglich.
Verwandte Artikel
Registan in Samarqand
Mit seinen prachtvollen Bauten aus dem 15. und 17. Jahrhundert ist der majestätische Platz Registan im Osten Usbekistans das Herz einer einstigen antiken Metropole, die Abenteurer und Entdecker aus aller Welt in ihren Bann zieht. Wir verraten dir alles über den "Platz des sandigen Ortes".
Wandern in Georgien
Es soll ja Menschen geben, die noch nie über einen Urlaub in Georgien nachgedacht haben - und das obwohl die Kaukasus-Republik vor allem für Naturfreunde ein wahres Paradies ist!
Khasab
Khasab liegt auf der Halbinsel Musandam, einer Exklave des Oman an der Straße von Hormus. Etwa 100 Kilometer trennen die Halbinsel und ihre Hauptstadt Khasab vom restlichen Gebiet des Oman.
Dubai
Dubai ist die Hauptstadt des gleichnamigen Emirats und mit 3,1 Millionen Einwohnern die größte Stadt der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE). Bekannt ist die Metropole vor allem für ihre atemberaubenden Wolkenkratzer, von denen einige sogar locker die 300-Meter-Marke hinter sich lassen.
Aktuelles aus "Reiseziele"
Costa Deliziosa
An Bord der Costa Deliziosa dürfen Sie sich auf elegantes Design, abwechslungsreiche Aktivitäten für Groß und Klein sowie einen großen Wellness-Bereich freuen. Checken Sie ein und bereisen Sie mit dem wundervollen Kreuzfahrtschiff der Costa Flotte die schönsten Häfen der Erde.
Paradiesische Ausflüge in Male
Die Malediven im Indischen Ozean sind ein absolutes Traumziel für alle, die sich nach einem Badeurlaub der Extraklasse sehnen. Bei einer Kreuzfahrt durch das wunderschöne Archipel eignet sich die Hauptstadt Male perfekt als Ausgangspunkt für aufregende Ausflüge ins kühle Nass oder entspannende Stunden an malerischen Sandstränden.
Kreuzfahrt Oman: Highlights in Muscat
Muscat, eine traditionelle Perle des Orients: Die Hauptstadt des Omans darf bei einer Kreuzfahrt durch den gleichnamigen Golf nicht fehlen. Rund um den beliebten Kreuzfahrthafen erwartet Besucher aus Nah und Fern ein gelungener Mix aus architektonischen Sehenswürdigkeiten, Wüstenlandschaften und lebendigen Unterwasserwelten.
Koh Samui Reisetipps
Bei einer Kreuzfahrt durch Asien ist Koh Samui eine der beliebtesten Inseln im Golf von Thailand, die nahezu all Ihre Urlaubswünsche erfüllen kann. Neben der faszinierenden Kultur können Sie hier auch einige Landgänge und Sehenswürdigkeiten besichtigen oder entspannt ein paar Tage an Malediven-ähnlichen Stränden verbringen. Übrigens wird Koh Samui auch liebevoll "die Kokosnussinsel" genannt, da hier besonders viele Kokosnusspalmen zu finden sind.

Kreuzfahrten
Rebellen-Deals Kreuzfahrten Pauschalreise Last Minute Hotels Städtereisen Rundreisen Individualreisen Aktivitäten
Rebellen-Magazin Reiseziele Tipps & Tricks Voll im Trend Ausgehen Kreuzfahrten
Warenkorb