A Coruña

Die spanische Kristallstadt

Magazin Reiseziele A Coruña

A Coruña

Die spanische Kristallstadt

06.10.2020 - A Coruña (inoffiziell auch La Coruña genannt) liegt in der Region Galicien im Nordwesten Spaniens. Die Stadt ist bekannt für ihren Mix aus historischem, galizischem Erbe und pulsierender Moderne. Bummle durch die wunderschöne Altstadt, stöbere in einem der größten Einkaufszentren der Region nach Schnäppchen oder entspanne an einem der feinen Sandstrände.

Sehenswürdigkeiten in A Coruña

Sehenswürdigkeiten in A Coruña
Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten von A Coruña befindet sich direkt am Hafen: Der Torre de Hercules (Herkulesturm) ist ein Leuchtturm, der schon seit der Antike den einfahrenden Schiffen den Weg weist. Um 110 von den Römern erbaut gilt er als ältester noch in Betrieb befindlicher Leuchtturm der Welt und gehört seit 2009 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Der Turm kann besichtigt werden und bietet von oben eine schöne Aussicht auf Stadt und Meer. Von hier aus siehst du auch den Jachthafen mit den berühmten Galeriehäusern am Ufer. Mit ihren riesigen Glasfronten sind die bis zu acht Stockwerke hohen Häuser dafür verantwortlich, dass A Coruña auch als "Kristallstadt" bekannt ist. Nur wenige Gehminuten vom Hafen entfernt erwartet dich das Stadtzentrum mit dem Rathaus am Praza de María Pita. Mit seinen imposanten Kuppeln, seinen Arkaden und Galerien verzaubert das Gebäude aus dem frühen 20. Jahrhundert nicht nur Architekturliebhaber. Direkt davor auf dem Platz erinnert eine Statue an die Stadtheldin María Pita, eine einfache Frau, die sich 1589 zusammen mit Soldaten und Fischern dem Freibeuter Francis Drake entgegenstellte - noch heute feiert die Stadt zu ihren Ehren jedes Jahr im August das größte Fest Spaniens. Natürlich kannst du in A Coruña auch einfach einen Tag am Meer verbringen - genieße dein Sonnenbad an einem der beiden Stadtstrände Riazor und Orzan oder bummle über die 13 Kilometer lange Strandpromenade. Shoppingfans zieht es schließlich nicht nur in die zahlreichen kleinen Läden der Altstadt, sondern auch in die Marineda City am Stadtrand. Als eines der größten Einkaufszentren Galiciens lockt es nicht nur mit zahllosen Geschäften, sondern auch mit attraktiven Freizeitangeboten.

Ausflüge in die Umgebung

Ausflüge in die Umgebung
Etwa 25 Kilometer von A Coruña entfernt findest du das zauberhafte Städtchen Betanzos. Der kleine Ort liegt direkt am Pilgerweg Camino Inglés nach Santiago de Compostela und ist als Hauptstadt der galicischen Gotik bekannt. Die hervorragend erhaltene mittelalterliche Altstadt wird von den drei Kirchen Santa María del Azogue, San Francisco und Santo Domingo geprägt. Bekannt ist Betanzos aber auch für kulinarische Genüsse: Lass dir in den Lokalen der Stadt den typischen leichten und fruchtigen Wein der Gegend schmecken oder genieße die leckeren Tortillas, die hier mit einer besonderen, regionalen Kartoffelsorte zubereitet werden. Ein Abstecher lohnt sich von A Coruña aus aber auch ins rund 80 Kilometer entfernte Santiago de Compostela. Hauptanziehungspunkt ist dort natürlich die mächtige Kathedrale, das Ziel zahlloser Jakobspilger. Ganz in der Nähe befindet sich das Hospital de los Reyes Católicos aus dem 15. Jahrhundert, das heute zur Luxus-Hotelkette Parador gehört und als eines der ältesten Hotels der Welt gilt. Fans moderner Architektur werden in Santiago zum Beispiel in der  Cidade da Cultura de Galicia / Kulturstadt Galicien fündig, einer Reihe von Bauten, die der Architekt Peter Eisenmann auf dem Berg Gaias errichtete.

Beste Reisezeit

Beste Reisezeit
Das Klima in A Coruña ist feucht-gemäßigt mit angenehm warmen Sommern und milden Wintern. Die durchschnittliche Tagestemperatur liegt bei etwa 17 Grad, wobei die Höchstwerte von durchschnittlich 23 Grad im Juli und August erreicht werden. Da diese beiden Monate gleichzeitig auch die wenigsten Regentage und meisten Sonnenstunden bieten, gelten sie als die optimale Reisezeit für A Coruña. Gute Reisebedingungen erwarten dich aber auch in den Monaten Mai, Juni, September und Oktober. Liegt dein Urlaub im Juni, kannst du in A Coruña auch den bedeutendsten Feiertag des Jahres miterleben: In der Nacht vom 23. auf den 24. Juni wird dort die Johannisnacht gefeiert. Dann erhellen unzählige Johannisfeuer die Strände, es finden Umzüge statt und ein großes Feuerwerk wird entzündet. Eine Besonderheit dabei sind die Hexenumzüge und -tänze, die an die "Meiga Mayor" - eine weissagende, gute Hexe - erinnern. Doch auch schon in den Tagen vor dieser ganz besonderen Nacht bereitet sich A Coruña mit einem bunten Programm an Konzerten, Ausstellungen und vielen weiteren Veranstaltungen auf das große Ereignis vor.
Verwandte Artikel
Spanien, Galicien – Santiago de Compostela
Galicien liegt im Nordwesten Spaniens. Im Süden grenzt die Region an Portugal, im Osten an Asturien und Kastilien-Léon und im Norden und Westen an den Atlantik.
Gijón
Gijón ist eine Hafenstadt in Asturien im Norden Spaniens und hat etwa 271.780 Einwohner. Die Stadt gilt als Hauptstadt der Costa Verde, einem Küstenabschnitt am Golf von Biskaya. Obwohl die dortigen Strände zu den schönsten Spaniens zählen, blieb die Region bisher weitestgehend vom Massentourismus verschont.
Geheimtipp Portugal
Porto und Lissabon bieten dir das ideale Reiseziele für deinen perfekten Städtetrip im Sommer. Nicht nur die Schönheit des Landes besticht bei einem Besuch, sondern auch die Vielfalt und Lebensfreude in den beiden Städten zieht ihre Besucher in den Bann.
Portugal – Porto
Portugal ist ein Land im Westen des europäischen Kontinents. Es liegt auf der Iberischen Halbinsel und grenzt im Osten an Spanien. Mit lediglich 93.000 Quadratkilometern ist Portugal gemessen an Deutschland eine eher kleine Nation. Gleichwohl offeriert das Land seinen Besuchern überaus sehenswerte Architektur in den Städten, faszinierende Strände an der Atlantikküste, aufregend abwechslungsreiche Natur sowie facettenreiche kulinarische Verführungen.Porto ist die sogenannte Hauptstadt des Nordens in Portugal – und ein wahres Paradies für alle, die gerne in traumhafter Umgebung Urlaub machen.
Aktuelles aus "Reiseziele"
Kopenhagen
Viele Weltenbummler haben den Norden und vor allem Skandinavien für sich entdeckt und schätze dort besonders die lockere Gesellschaft, das raue Klima und den Charme vieler kleiner Städte. Kopenhagen, die Hauptstadt Dänemarks, ist die größte Stadt innerhalb Skandinaviens und wird immer mehr zum wirtschaftlichen, politischen und kulturellem Zentrum.
La Spezia
Die Hafenstadt La Spezia liegt im Norden Italiens in der Region Ligurien. Direkt vor den Toren der Stadt findest du den malerischen "Golf der Poeten", einen wundervollen Küstenabschnitt, von dem sich schon zahlreiche berühmte Schriftsteller inspirieren ließen. Ganz in der Nähe liegen zudem die berühmten Cinque Terre - fünf Dörfer an der steil abfallenden Küste der italienischen Riviera.
Palermo: Top 5 Sehenswürdigkeiten
Palermo - oder sizilianisch: Paliemmu - ist das kulturelle Zentrum Siziliens und Heimat einer Vielzahl an Museen, wunderschönen Plätzen und Bauwerken aus unterschiedlichsten Epochen. Entdecke imposante Kirchen, prunkvolle Paläste und idyllische Parkanlagen und bewundere die Brunnen auf den zentralen Plätzen der Stadt. Beim Bummel durch die Stadt wirst du immer wieder auch auf Zeugnisse der unterschiedlichen Kulturen stoßen, die Palermo im Laufe der Geschichte besiedelten.
Civitavecchia
Urlaub in Italien - da denken die meisten an Rom, Florenz, Neapel, Mailand oder Turin. Dass aber auch die kleineren italienischen Städte durchaus ihren Reiz haben, zeigt das Beispiel Civitavecchia. Die etwa 52.800 Einwohner zählende Stadt in der Region Latium punktet mit wunderschönen Bauwerken unterschiedlichster Epochen, ihrem lebendigen Hafen und schönen Stränden.

Rebellen-Deals Kreuzfahrten Pauschalreise Last Minute Hotels Städtereisen Rundreisen Individualreisen
Kreuzfahrten Dein Kreuzfahrt-Berater AIDA Kreuzfahrten Alle Kreuzfahrten
Individuelle Anfrage
Rebellen-Magazin Reiseziele Tipps & Tricks Voll im Trend Ausgehen Kreuzfahrten

Dein Warenkorb