Phuket


Das südliche Thailand hat mehr zu bieten, als die beiden touristisch wichtigen Städte Phuket und Kho Samui. Tauchen auf Kho Samui, Full-Moon-Partys auf der Insel Kho Phangan, der Nationalpark in Kho Ang Thong, auch der Golf von Thailand wartet mit seinen verschiedenen Regionen darauf, von euch erobert zu werden. Die Seeseite im Süden Thailands mit ihren Zielen für die verschiedensten Seiten ist ebenfalls eine Reise wert.

Thailand – Phuket im Süden Thailands

Thailand – Phuket im Süden ThailandsDas südliche Thailand hat mehr zu bieten, als die beiden touristisch wichtigen Städte Phuket und Kho Samui. Tauchen auf Kho Samui, Full-Moon-Partys auf der Insel Kho Phangan, der Nationalpark in Kho Ang Thong, auch der Golf von Thailand wartet mit seinen verschiedenen Regionen darauf, von euch erobert zu werden. Die Seeseite im Süden Thailands mit ihren Zielen für die verschiedensten Seiten ist ebenfalls eine Reise wert.
Das Thema "Phuket" interessiert Dich?
Abmeldung jederzeit möglich.

Thailand – Phuket im Süden Thailands

Falls ihr Phuket schon besucht habt, ist euch auch die Ohang-Nga-Bucht mit den vielen kleinen Inseln bekannt. Darüber hinaus gibt es in Krabi und seiner Umgebung bei Touristen beliebte Strände. Die wunderschöne kleine Insel Kho Lanta befindet sich ebenfalls im Süden Thailands. Im äußersten Süden sind viele Orte für unternehmungslustige Touristen. Die kleinen Inseln Kho Lipe und Kho Kraden lassen sich nur per Boot erreichen, doch der Aufwand ist wirklich die Mühe wert. Ursprünglichere und einsamere Orte sind in Thailand kaum noch zu finden.

Phuket – Mehr als 30 Strände haben Sie hier zur Auswahl

Phuket besitzt ein typisches Stadtbild. Auf der einen Seite zeigen sich Spuren der portugiesischen Kolonialarchitektur, obwohl Phuket nie eine Kolonie Portugals war, doch es gab eine Handelsniederlassung des Landes. Die Konstruktionen der Wohn- und Geschäftshäuser mit ihren dicken Mauern und hohen Decken sind vom portugiesischen Kolonialstil inspiriert, aber auch von der des britischen Straits Settlements. Andererseits zeigen sich auch chinesische Spuren, wenn ihr durch die Stadt spaziert mehr als deutlich. Zu finden sind hier chinesische Tempel und Schreine. Jedes Jahr werden im September und Oktober vegetarische Feste gefeiert, die den neun Kaisergöttern gewidmet sind. Der Ursprung des Festes liegt in China.Nach Phuket reisen Alleinstehende ebenso wie Paare, Gruppen oder Familien mit Kindern. Die größte und beliebteste Insel Thailands besitzt verschiedene Facetten und ist Ziel für Massentourismus. Doch es gibt hier auch viele Orte, an denen die ursprüngliche Schönheit und Ruhe bewahrt wurden. Es gibt mehr als 30 Strände, sodass für jeden etwas dabei ist. Im Norden von Phuket gibt es viele schöne Strände, außerdem Restaurants und Bars.

Sehenswürdigkeiten und Freizeitaktivitäten

Sobald ihr Phuket entdeckt, bemerkt ihr, dass es hier mehr gibt als schöne Strände und luxuriöse Hotels. Besucht das Kloster Wat Chalong, in dessen Inneren die Statue eines alten Mannes zu sehen ist, der mehrmaliger Lotterie-Gewinner wurde, nachdem er hier betete. Der Tempel gehört zu den schönsten der Insel. Dies ist allerdings nicht die einzige Besonderheit auf Phuket. Das See-Zigeuner-Dorf wurde einst von umherziehenden Fischern bewohnt. Hier gibt es viele schöne Kunstwerke aus Muscheln. Der Markt von Phuket hält frische Fische und Meeresfrüchte für euch bereit, die sie sich in einem der Restaurants zubereiten lassen dürfen. Die Hauptstadt ist etwa eine halbe Stunde entfernt. Hier finden sich traditionelle Holzbauten, die wie bereits beschrieben portugiesische und chinesische Stilelemente vereinen. Schaut euch Kunstausstellungen an oder shoppt in aller Ruhe durch die Geschäfte der Stadt.

Die schönsten Strände rund um Phuket

Der Laem Singh Beach ist fast noch ein Geheimtipp. Der kleine Strand befindet sich zwischen Kamala Beach und Surin und ist über Trampelpfade oder via Longtail zu erreichen.Der Ao Sane Beach sorgt für einen wunderschönen Ausblick auf die Bucht Nai Harn. Um diesen Strand zu erreichen, müsst ihr zunächst zum Nai Harn Beach, anschließend das Yacht Club Resort durchqueren, bis ihr zu diesem Strand gelangt.Kamala Beach befindet sich im Norden von Patong hinter Nakaly und Kalim Beach. Da die Einwohner zum größten Teil muslimisch sind, gibt es nur wenige Bar und ein mäßig ausgeprägtes Nachtleben. Dafür wirkt der Ort wie ein charmantes Fischerdorf.

Klimadaten

Die beste Reisezeit für Phuket liegt zwischen Dezember und März. Durchschnittliche Temperaturen von 25 bis 35 Grad sorgen dafür, dass ihr euch hier sehr wohlfühlt. Monsun und Sonnenzeit wechseln sich ab. Pro Jahr fallen circa 2.417 mm Niederschlag. Die durchschnittliche Wassertemperatur liegt bei etwa 28 Grad, sodass ihr hier stets beste Bedingungen zum Baden vorfindet. Nachts fällt die Außentemperatur auf durchschnittlich 24 bis 25 Grad zurück.
Verwandte Artikel
Koh Samui Reisetipps
Die im Golf von Thailand gelegene Insel zählt zu einer der beliebtesten thailändischen Inseln. Circa 30 Kilometer von dem Festland Thailands entfernt können Sie spannende Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel den zwölf Meter hohen und vergoldeten Big Buddha entdecken.
Thailand –  Strahlend weiße Sandstrände auf Ko Samui
Ko Samui ist eine im Golf von Thailand gelegene Insel, welche ab 2012 zwar selbstständigen Lokalstatus erlangt hat, aber immer noch der Provinz Surat Thani zugeordnet wird. Mit einer Fläche von 229 Quadratkilometern und etwa 63.000 Bewohnern ist Ko Samui nach Phuket die zweitgrößte thailändische Insel. Sie befindet sich geografisch auf einer Höhe zwischen Chumphon und Surat Thani.
Thailand – Sonne, Strand und Dschungeltouren auf Ko Phangan
Thailand ist nach wie vor und völlig zurecht eines der beliebtesten Urlaubsziele der Deutschen. Gerade im Winter, wenn es hier ungemütlich wird, es regnet und schneit und die Sonne sich nur noch selten blicken lässt, bietet sich Thailand als Reiseziel an. Besonders gerne wird der Süden Thailands angesteuert. Dieser ist klimatisch betrachtet konstant. Allerdings sollte beachtet werden, dass hier zwischen Mai und November die Regenzeit vorherrscht. Dementsprechend kann es durchaus passieren, dass man bei einem ausgedehnten Spaziergang, einem Strandbesuch oder einer geführten Tour in einen Regenschauer gerät, wobei der Regen nie lange anhält. Zwar kann die Regenzeit mitunter bis in den Dezember hinein reichen, doch kommt das eher selten vor. Wer auf Nummer Sicher gehen möchte, verreist im Januar oder im Februar. Die Temperaturen sind zu diesen Zeitpunkten etwas angenehmer als in den darauffolgenden, sehr heißen Monaten. An die 32 Grad können trotzdem erreicht werden.
Thailand
Ein Urlaub in Thailand lohnt sich das ganze Jahr über: Entdecke die Sehenswürdigkeiten der pulsierenden Millionenmetropole Bangkok, bade an schneeweißen Traumstränden im kristallklaren Wasser, probiere dich durch die thailändische Küche und lass dich von den freundlichen Menschen verzaubern.
Aktuelles aus "Reiseziele"
Costa Deliziosa
An Bord der Costa Deliziosa dürfen Sie sich auf elegantes Design, abwechslungsreiche Aktivitäten für Groß und Klein sowie einen großen Wellness-Bereich freuen. Checken Sie ein und bereisen Sie mit dem wundervollen Kreuzfahrtschiff der Costa Flotte die schönsten Häfen der Erde.
Paradiesische Ausflüge in Male
Die Malediven im Indischen Ozean sind ein absolutes Traumziel für alle, die sich nach einem Badeurlaub der Extraklasse sehnen. Bei einer Kreuzfahrt durch das wunderschöne Archipel eignet sich die Hauptstadt Male perfekt als Ausgangspunkt für aufregende Ausflüge ins kühle Nass oder entspannende Stunden an malerischen Sandstränden.
Koh Samui Reisetipps
Bei einer Kreuzfahrt durch Asien ist Koh Samui eine der beliebtesten Inseln im Golf von Thailand, die nahezu all Ihre Urlaubswünsche erfüllen kann. Neben der faszinierenden Kultur können Sie hier auch einige Landgänge und Sehenswürdigkeiten besichtigen oder entspannt ein paar Tage an Malediven-ähnlichen Stränden verbringen. Übrigens wird Koh Samui auch liebevoll "die Kokosnussinsel" genannt, da hier besonders viele Kokosnusspalmen zu finden sind.
Khasab
Khasab liegt auf der Halbinsel Musandam, einer Exklave des Oman an der Straße von Hormus. Etwa 100 Kilometer trennen die Halbinsel und ihre Hauptstadt Khasab vom restlichen Gebiet des Oman. Noch bis 2005 war das Gebiet eine militärische Sperrzone. Seither haben die exponierte Lage an der Spitze der Arabischen Halbinsel und die unverwechselbare Landschaft ringsum dafür gesorgt, dass aus dem einstigen Militärstützpunkt ein Urlaubsort mit enormem Potenzial geworden ist.

Kreuzfahrten
Rebellen-Deals Kreuzfahrten Pauschalreise Last Minute Hotels Städtereisen Rundreisen Individualreisen Aktivitäten
Rebellen-Magazin Reiseziele Tipps & Tricks Voll im Trend Ausgehen Kreuzfahrten
Warenkorb