Colón

Kreuzfahrthafen in Panama

Colón

Kreuzfahrthafen in Panama

15.09.2020 - Die Hafenstadt Colón an der Atlantikküste Panamas wird vor allem von Kreuzfahrtschiffen auf dem Weg durch die Karibik gerne angelaufen. Grund dafür ist natürlich zum einen die Lage am weltbekannten Panamakanal mit seinen sehenswerten Schleusen, zum anderen aber auch die Nähe zu spannenden Städten und Ausflugszielen in der wundervollen Natur des Landes.

Colón: Stadt am Panamakanal

Colón: Stadt am Panamakanal
Die Hafenstadt Colón ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz an der Karibikküste Panamas. Sie wurde erst 1850 als Endpunkt der Panama Railroad gegründet und gewann mit der Eröffnung des Panamakanals 1914 enorm an Bedeutung. Die Einwohnerzahl wuchs von 3.000 im Jahr 1900 auf etwa 31.200 im Jahr 1914 und liegt heute bei circa 78.000. Der Panamakanal, der etwa drei Kilometer von der Stadt entfernt in die Bucht von Limon mündet, ist auch heute noch der bedeutendste Wirtschaftsfaktor der Stadt, und lockt zudem Kreuzfahrttouristen nach Colón, die hier auf ihren Reisen durch die Karibik Station machen. Außer den Kanalschleusen hat der Stadt selbst ihren Besuchern allerdings wenig Sehenswertes zu bieten, gleichzeitig ist es aufgrund der hohen Kriminalitätsrate nicht zum empfehlen, Colón auf eigene Faust zu erkunden. Viel sicherer - und deutlich interessanter - sind Ausflüge ins Umland, bei denen du nahegelegene Städte und die wundervolle Natur Panamas erkunden kannst.

Ausflüge in die Umgebung von Colón

Ausflüge in die Umgebung von Colón
Bei Ausflügen in die Umgebung von Colón kannst du tief in die Geschichte Panamas eintauchen. Historisch Interessierte sollten vor allem das Städtchen Portobelo, etwa 49 Kilometer nordöstlich von Colón besuchen. Die Stadt erlangte im 16. Jahrhundert enorme Bedeutung, da sie den Ausgangspunkt der sogenannten Silberflotte bildete, mit der die Spanier einmal im Jahr die Schätze der Neuen Welt nach Europa transportierten. Dies machte Portobelo natürlich auch für Seeräuber interessant - 1596 etwa belagerte der berüchtigte Francis Drake den Hafen, starb aber währenddessen an einem Fieber. Schutz vor den Piraten sollten mächtige Forts bieten, und diese sind auch heute noch in Portobelo zu sehen und gehören sogar zum Weltkulturerbe. Einen spannenden Mix aus Geschichte und Moderne bietet dir dagegen Panama City, das du von Colón aus am besten über die Panama Colón Expy/ Route 9 erreichst. Die Stadt, die von Colón aus gesehen am anderen Ende des Panamakanals liegt, ist heute vor allem für die Miraflores-Schleusen und ihre imposante Skyline mit mächtigen Wolkenkratzern bekannt. Die spannende Vergangenheit von Panama City wird dagegen vor allem im Altstadtviertel San Felipe - auch Casco Viejo oder Casco Antiguo genannt - und in Panama la Vieja lebendig. Panama la Vieja war die erste Stadtgründung der Spanier an der Pazifikküste Panamas und wurde 1671 durch einen Piratenangriff zerstört und etwa 18 Kilometer entfernt - an Stelle des heutigen Panama City - wieder errichtet. Natürlich kannst du von Colón aus aber auch die faszinierende Natur Panamas erkunden. Ganz in der Nähe liegt beispielsweise der Gatunsee, ein riesiger künstlicher See, der beim Bau des Panamakanals entstand. Er ist heute bekannt für seinen Fischreichtum und die immense Artenvielfalt von Tieren und Pflanzen an Land. Freu dich auf farbenprächtige Tukane, gemütliche Faultiere, stimmgewaltige Brüllaffen und viele weitere Tierarten.

Bild

Klima & beste Reisezeit

Klima & beste Reisezeit
In Colón, wir auch im Rest Panamas, herrscht tropisches Klima, das von Passatwinden beeinflusst wird. Die durchschnittliche Tagestemperatur liegt bei etwa 32°, wobei es an der Karibikküste wärmer ist, als an der Pazifikküste. An der Karibikküste gibt es zwischen April und Dezember zudem eine Regenzeit , in Colon ist dann mit 6 (April) bis 20 (Oktober) Regentagen pro Monat zu rechnen. Die beste Reisezeit für deinen Urlaub in Colón sind dementsprechend die Monate Januar bis April mit gleichbleibend warmen Temperaturen und wenig Niederschlag. Gerade dann, wenn du viele Wanderungen unternehmen möchtest, solltest du deine Reise in der Trockenzeit planen - ein Besuch in der Regenzeit lohnt sich dagegen für Raftingfans, da die Flüsse dann natürlich mehr Wasser führen.
Verwandte Artikel
Panama
Bei deinem Urlaub in Panama erwartet dich eine spannende Mischung aus Tradition und Moderne, aus einsamen Stränden und dichten Regenwäldern, aus faszinierenden Mangroven und alpinen Berglandschaften. Mach dich gefasst auf unvergessliche Reiseeindrücke, Begegnungen mit exotischen Tieren, freundlichen und lebensfrohen Menschen und bestaune am Panamakanal ein Weltwunder der Gegenwart.
Cahuita
An der Südostküste von Costa Rica, kurz vor der südlichen Landesgrenze zu Panama, liegt die tropische Region Cahuita. Der leicht hügelige Landstrich wird dank seiner Lage am Rand der Karibik von ausgedehnten Stränden und dem dichten, artenreichen Regenwald geprägt.
Puerto Limón
Puerto Limón ist die Hauptstadt der Provinz Limón in Costa Rica und gleichzeitig der Haupthafen des Landes. Besonders Kreuzfahrt-Touristen nutzen die Stadt gerne als Ausgangspunkt für Ausflüge in die atemberaubende Natur.
Costa Rica – Winterdestination für Erlebnis- und Badeurlauber
Das spanisch sprechende Costa Rica unterteilt sich in fünf Klimazonen und ist eine beliebte Winterdestination. 27% des Landes betsehen aus Naturschutzgebieten. Vulkanische Bergebenen, die Schwemmlandebenen der Karibikküste, die pazifische Küste und das warme Landesinnere sowie die nordwestlich gelegene trockene Halbinsel Guanacaste prägen die topographische Karte Costa Ricas. Während einige Vulkane bereits erloschen sind und nur noch als Reiseziel für Touristen dienen, gibt es auf Costa Rica auch noch zahlreiche aktive Vulkane. Vor allem die pazifische und karibische Küste sind als Winterdestination beliebt und laden von Dezember bis März zu einem Badeurlaub ohne allzu hoher Hitze ein.
Aktuelles aus "Reiseziele"
Turkmenistan: Das Tor zur Hölle
Auch wenn der Zerfall der Sowjetunion schon viele Jahre zurückliegt, ist Turkmenistan noch eines der isoliertesten Länder der Welt. Nur rund 10.000 Besucher empfängt das Land pro Jahr. Unverständlich, denn der dortige Derweze-Krater ist eine einmalige Sensation.
Cape Canaveral
Auf Merritt Island im Osten Floridas könnt ihr die beiden bedeutendsten Weltraumbahnhöfe der Welt besuchen, Cape Canaveral und das Kennedy Space Center. Da beide für Besucher sehr unterschiedlich sind, stellen wir sie dir einmal kurz vor.
Parc de Sceaux
Wer schon einmal in Paris war, kennt den unwiderstehlichen Charme der Millionenmetropole an der Seine. Doch auch, wenn wir von der französischen Hauptstadt gar nicht genug bekommen können, tut es gut, den Trubel der cité de l’amour einmal hinter sich zu lassen und unter freiem Himmel so richtig durchzuatmen. Deshalb zieht es jährlich Tausende von Einheimischen und Besuchern aus aller Welt in den wunderschönen Parc de Sceaux, der gerade einmal eine halbe Stunde von Paris entfernt liegt. Bei einem Spaziergang durch den majestätischen Schlosspark kannst du hier ganz in Ruhe die Seele baumeln lassen.
Der Berg Montserrat
In 1.200 Metern Höhe thront das Sandsteingebirge Montserrat über der katalanischen Landschaft im Osten Spaniens. Wer die imposanten Felswände und die schier unendlichen Weiten des Vorküstengebirges zu Gesicht bekommt, fühlt sich, als sei er hunderte von Kilometern entfernt vom Trubel der Großstädte, den bunten Lichtern und dem geschäftigen Treiben auf den Straßen der Metropole. Dabei sind es gerade einmal 60 Kilometer, die das hügelige, ruhige Hinterland von Kataloniens Hauptstadt Barcelona trennen. Einmal am Montserrat angekommen, kannst du hier die Seele baumeln lassen, eine kleine Bergwanderung unternehmen und das weltbekannte Benediktinerkloster inmitten der atemberaubenden Kulisse bewundern.
Logo Reise-Rebellen

Rebellen-Deals Kreuzfahrten Pauschalreise Last Minute Hotels Städtereisen Rundreisen Individualreisen
Kreuzfahrten Dein Kreuzfahrt-Berater AIDA Kreuzfahrten Alle Kreuzfahrten
Individuelle Anfrage
Rebellen-Magazin Reiseziele Tipps & Tricks Voll im Trend Ausgehen Kreuzfahrten

Dein Warenkorb