Kotor


Montenegros mittelalterliche Schönheit

Montenegros mittelalterliche Schönheit

Schon in vorchristlicher Zeit schlug Kotor Illyrer, Griechen und Römer in seinen Bann. Während diese vor allem den Naturhafen der Stadt schätzten, beeindruckt die montenegrinische Perle am Mittelmeer heute mit ihrer schmucken mittelalterlichen Altstadt und seiner wundervollen Lage zwischen fjordähnlichen Bergen. Lass dich verzaubern von verwinkelten Gässchen, prachtvollen Bauten und unvergesslichen Aussichten.

Die Altstadt von Kotor

Die Altstadt von Kotor
Beim Bummel durch die Altstadt von Kotor fühlst du dich schnell in mittelalterliche Zeiten zurückversetzt. Malerische Gässchen schlängeln sich zwischen venezianischen Palästen, wunderschönen Kirchen und sehenswerten Plätzen hindurch. Sehr sehenswert ist beispielsweise der Palata Pima, ein Stadtpalast aus dem 14. Jahrhundert, der einst der mächtigen Familie Pima gehörte. Am Waffenplatz (Trg od Oruzja)  ziehen dagegen der Renaissance-Uhrenturm aus dem 16. Jahrhundert und der Prinzenpalast alle Blicke auf sich, und auch die wundervolle St. Tryphon-Kathedrale am Pjaca Sv. Tripuna ist in jedem Falle einen Besuch wert. Natürlich eignet sich Kotors Altstadt aber nicht nur zum Sightseeing, sondern auch für eine gemütliche Shoppingtour. Der gesamte Stadtkern ist autofrei und lädt mit vielen kleinen Geschäften und Läden zum ausgiebigen Stöbern ein. Wenn du dir einen tollen Überblick über Kotor und die malerische Adriabucht verschaffen möchtest, ist die Festung Sveti Ivan, die auf einem Felsen hoch über der Altstadt thront, der optimale Ort dafür. Zwar ist der Aufstieg über die mehr als 1.300 Stufen ein wenig anstrengend - oben angekommen wirst du aber mit der schönsten Aussicht auf die Stadt und die Bucht mehr als belohnt. Aber auch auf dem Weg nach oben solltest du die ein oder andere Pause einlegen und den Blick über das faszinierende Panorama der Adrialandschaft schweifen lassen. Am besten besuchst du die Festung in den frühen Morgenstunden oder am späteren Abend. Dann sind die Temperaturen angenehm, die Wege relativ leer und in der Zeit vor 8 Uhr morgens bzw. nach 20 Uhr abends ist der Aufstieg zur Festung kostenlos (zu anderen Tageszeiten kostet er etwa 8 €). Aber auch, wenn du den Aufstieg auf die Festung scheust, musst du nicht auf wunderschöne Panoramablicke verzichten. Von der Stadtmauer von Kotor aus erstreckt sich die Bucht ebenfalls sehr fotogen unter deinen Füßen. 
Das Thema "Kotor" interessiert Dich?
Abmeldung jederzeit möglich.

Ausflug nach Perast

Ausflug nach Perast
Eines der beliebtesten Ausflugsziele in der Nähe von Kotor ist das kleine Städtchen Perast, dass etwa 12 Kilometer entfernt liegt. Neben der Altstadt sind es hier vor allem zwei kleine Inseln vor der Küste, die die Besucher verzaubern. Eine davon ist Gospa od Skrpjela (St. Marien auf dem Felsen), künstlich aufgeschüttete Insel, die über Felsbollwerken und mehreren gesunkenen Schiffen entstand. Der Legende nach fand einst ein Schiffer an der Stelle, an der sich heute die Insel befindet, eine Madonnen-Ikone. Diese brachte er zu einem kranken Fischer, der sie berührte und wieder gesund wurde. Bald darauf war es unter Seeleuten Brauch geworden, nach jeder glücklichen Heimkehr einen Stein auf das bereits vorhandene Felsbollwerk zu werfen, sodass der Steinhaufen immer größer und größer wurde. Noch heute gibt es in Perast die Tradition des Felsenwerfens: Jedes Jahr wird am 22. Juli das Fest fasinada gefeiert, bei dem die Einheimischen Steine in die Bucht werfen. Die Kirche, die heute auf der Insel steht, gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO und wurde 1632 erbaut. Die zweite Insel ist Sveti Dorde (Heiliger Georg), auch sie wurde künstlich angelegt. Hier findest du ein Benediktinerkloster aus dem 12. Jahrhundert und einen alten Friedhof.

Bild

Verwandte Artikel
Montenegro entdecken!
Du möchtest einen abwechslungsreichen Urlaub? Immer nur an einem Ort zu verweilen, genügt dir nicht? Dann könnte Montenegro genau das richtige Reiseziel für dich sein.
Montenegro: Land der schwarzen Berge
In Montenegro erwartet dich unberührte Natur, wie man sie nur noch selten in Europa vorfinden kann. Darüber hinaus besitzt dieses Land eine unglaubliche Vielfältigkeit.
Dubrovnik auf eigene Faust entdecken
Spätestens seitdem die TV-Serie Game of Thrones die “Perle der Adria” als Drehort nutzte, ist sie kein Geheimtipp mehr. Dubrovnik ist wohl ohne Zweifel eine der faszinierendsten Städte Europas mit wunderschönen Stränden zum Relaxen und einer romantischen Altstadt.
Top 5 - Eisdielen in Dubrovnik
Wer liebt es nicht: ein warmer Sommertag, entspanntes schlendern mit den Liebsten und dazu ein köstliches Eis. Durch die große Beliebtheit Dubrovniks bei Touristen gibt es dort natürlich an jeder Ecke Eis zu kaufen. Um dir die Auswahl etwas zu erleichtern haben wir für dich die 5 besten Eisdielen recherchiert.
Aktuelles aus "Reiseziele"
Costa Deliziosa
An Bord der Costa Deliziosa dürfen Sie sich auf elegantes Design, abwechslungsreiche Aktivitäten für Groß und Klein sowie einen großen Wellness-Bereich freuen. Checken Sie ein und bereisen Sie mit dem wundervollen Kreuzfahrtschiff der Costa Flotte die schönsten Häfen der Erde.
Paradiesische Ausflüge in Male
Die Malediven im Indischen Ozean sind ein absolutes Traumziel für alle, die sich nach einem Badeurlaub der Extraklasse sehnen. Bei einer Kreuzfahrt durch das wunderschöne Archipel eignet sich die Hauptstadt Male perfekt als Ausgangspunkt für aufregende Ausflüge ins kühle Nass oder entspannende Stunden an malerischen Sandstränden.
Kreuzfahrt Oman: Highlights in Muscat
Muscat, eine traditionelle Perle des Orients: Die Hauptstadt des Omans darf bei einer Kreuzfahrt durch den gleichnamigen Golf nicht fehlen. Rund um den beliebten Kreuzfahrthafen erwartet Besucher aus Nah und Fern ein gelungener Mix aus architektonischen Sehenswürdigkeiten, Wüstenlandschaften und lebendigen Unterwasserwelten.
Koh Samui Reisetipps
Bei einer Kreuzfahrt durch Asien ist Koh Samui eine der beliebtesten Inseln im Golf von Thailand, die nahezu all Ihre Urlaubswünsche erfüllen kann. Neben der faszinierenden Kultur können Sie hier auch einige Landgänge und Sehenswürdigkeiten besichtigen oder entspannt ein paar Tage an Malediven-ähnlichen Stränden verbringen. Übrigens wird Koh Samui auch liebevoll "die Kokosnussinsel" genannt, da hier besonders viele Kokosnusspalmen zu finden sind.

Kreuzfahrten
Rebellen-Deals Kreuzfahrten Pauschalreise Last Minute Hotels Städtereisen Rundreisen Individualreisen Aktivitäten
Rebellen-Magazin Reiseziele Tipps & Tricks Voll im Trend Ausgehen Kreuzfahrten
Warenkorb