Die Klöster von Metéora


UNESCO-Weltkulturerbe in Thessalien

Magazin Reiseziele Die Klöster von Metéora

UNESCO-Weltkulturerbe in Thessalien

Hier ist der Name Programm: "Metéora" leitet sich von dem griechischen Wort "meteorizo" ab, was so viel bedeutet wie "in die Höhe heben". Zahlreiche Klöster und Eremitagen thronen in bis zu 500 Metern Höhe über der malerischen Landschaft östlich des Pindos-Gebirges - und sorgen für einen Anblick, der Betrachter aus Nah und Fern ins Staunen versetzt.

Metéoras Ursprung

Metéoras Ursprung
Vor über 1.000 Jahren verschlug es die ersten Mönche in die schöne Region rund um Metéora. Offenbar fühlten sich Neuankömmlinge inmitten der steinernen Landschaft pudelwohl - und errichteten im 14. Jahrhundert die ersten Klöster. In schwindelerregender Höhe entstanden nun nach und nach beeindruckende Anlagen, deren Baumaterial mithilfe von Seilen und Aufzugkonstruktionen auf die massiven Felsvorsprünge gehievt wurde. Sechs der einst 24 Bauten beherbergen auch heute noch Nonnen und Mönche, darunter die Klöster Agios Nikólaos Anapavsás, Rousáno, Varlaám, der größte Komplex Metamórphosis, Agios Stéphanos sowie Agía Triáda, das wohl bekannteste Bauwerk Metéoras. Das Kloster der "Heiligen Dreifaltigkeit" ist eine echte Hollywood-Berühmtheit, die bereits als Drehort für den 1981 erschienenen James Bond Film "In tödlicher Mission" genutzt wurde und somit schon über die ein oder andere große Leinwand flackerte.
Das Thema "Die Klöster von Metéora" interessiert Dich?
Abmeldung jederzeit möglich.

Einzelne Klöster und Öffnungszeiten

Einzelne Klöster und Öffnungszeiten
Heute lockt Metéora mit seinen spektakulären Bauten Menschen aus aller Welt an. Besonders bei Nebel sieht es aus, als würden die Klöster über der malerischen Landschaft schweben - ein wahrlich unvergesslicher Anblick. Die sechs bewohnten Anlagen sind für die Öffentlichkeit gegen eine kleine Gebühr in Höhe von je 3 Euro pro Person zugänglich:

  • Kloster Agía Triáda: Bis 1925 konnte das Kloster nur per Strickleiter oder durch wackelige Seilkonstruktionen erreicht werden. Heute kannst du es praktischerweise ganz einfach über eine Treppe betreten und den atemberaubenden Panoramablick von oben sowie die aufwendig verzierten Fresken im Inneren bewundern. 
  • Kloster Metamórphosis: Mit einer Fläche von rund 60.000 Quadratmetern ist die Anlage der absolute Gigant unter den Bauten von Metéora. Obwohl hier noch Mönche leben, hat man sich den Touristen durchaus angepasst, die ihren Wagen direkt vor der Anlage parken dürfen und anschließend zahlreiche Museumsräume bestaunen können. 
  • Kloster Rousánou: Zwischen dem 13. und dem 16. Jahrhundert wurde das kleine, aber feine Kloster errichtet, das heute einige Nonnen beheimatet. Die Bewohnerinnen fertigen hier mit jede Menge Handwerkskunst einzigartige Souvenirs an, über die sich deine Liebsten daheim garantiert freuen werden.
  • Kloster Agios Stéphanos: Ein bisschen ab vom Schuss liegt das schöne Frauenkloster, in dem es eher ruhig und gemächlich zugeht. Neben Wandmalereien und beeindruckenden Ausstellungsstücken aus der Geschichte Metéoras erwarten dich hier ebenfalls handgemachte Mitbringsel. 
  • Kloster Varlaám: Das Mönchskloster aus dem 14. Jahrhundert lockt gleich mit mehreren Sehenswürdigkeiten. Besichtige die malerische Klosteranlage inklusive drei Kirchen und bestaune die prachtvollen Gewänder im ortsansässigen Museum. 
  • Kloster Agios Nikólaos Anapavsás: Last, but not least erwartet dich in diesem mehrstöckigen Kloster eine spektakuläre Aussicht. Vom Glockenturm aus hast du einen unvergesslichen Ausblick auf die umherliegenden Kloster Méteoras.
Du möchtest den Klöster von Metéora gerne einen Besuch abstatten? Einen Überblick über die Öffnungszeiten, die je nach Kloster und Jahreszeit variieren, findest du hier.
Verwandte Artikel
Griechenland
Die Wiege Europas – so wird das antike Griechenland oft bezeichnet, da hier wohl der kulturelle Ursprung Europas liegen soll. Doch nicht nur geschichtlich hat Griechenland einiges zu bieten ...
Griechische Inseln
Es ist die Vielfalt, das Ursprüngliche und die authentische Lebensfreude, die du auf den Griechischen Inseln finden und lieben wirst. Von den etwas mehr als 3.000 kleinen Griechischen Inseln birgt jede ihr eigenes Geheimnis. Mach dich auf den Weg und entdecke die vielen Besonderheiten.
Lecker: Griechenland kulinarisch entdecken
Gyros, Moussaka, Souvlaki - auf den ersten Blick wirkt die griechische Küche ziemlich fleisch- und kalorienhaltig - und natürlich dürfen diese drei Gerichte in keinem guten griechischen Restaurant fehlen. Doch natürlich hat Griechenland kulinarisch...
Lefkada – Strandurlaub ohne Hektik
Wusstet ihr, dass über 3000 Inseln zu Griechenland gehören? Natürlich handelt es sich weitestgehend nicht um bewohnte Inseln und auch in Hinblick auf die Fläche machen die Griechischen Inseln noch nicht einmal ein Drittel der gesamten Fläche der Mittelmeerinseln aus. Dennoch ist die Zahl beeindruckend und verspricht eine enorme Bandbreite an Möglichkeiten, die die Griechischen Inseln ihren Urlaubern Jahr für Jahr bieten. Die meisten von ihnen liegen im Ionischen Meer zwischen Italien und Griechenland und im Ägäischen Meer zwischen Griechenland und der Türkei.
Aktuelles aus "Reiseziele"
Costa Deliziosa
An Bord der Costa Deliziosa dürfen Sie sich auf elegantes Design, abwechslungsreiche Aktivitäten für Groß und Klein sowie einen großen Wellness-Bereich freuen. Checken Sie ein und bereisen Sie mit dem wundervollen Kreuzfahrtschiff der Costa Flotte die schönsten Häfen der Erde.
Paradiesische Ausflüge in Male
Die Malediven im Indischen Ozean sind ein absolutes Traumziel für alle, die sich nach einem Badeurlaub der Extraklasse sehnen. Bei einer Kreuzfahrt durch das wunderschöne Archipel eignet sich die Hauptstadt Male perfekt als Ausgangspunkt für aufregende Ausflüge ins kühle Nass oder entspannende Stunden an malerischen Sandstränden.
Kreuzfahrt Oman: Highlights in Muscat
Muscat, eine traditionelle Perle des Orients: Die Hauptstadt des Omans darf bei einer Kreuzfahrt durch den gleichnamigen Golf nicht fehlen. Rund um den beliebten Kreuzfahrthafen erwartet Besucher aus Nah und Fern ein gelungener Mix aus architektonischen Sehenswürdigkeiten, Wüstenlandschaften und lebendigen Unterwasserwelten.
Koh Samui Reisetipps
Bei einer Kreuzfahrt durch Asien ist Koh Samui eine der beliebtesten Inseln im Golf von Thailand, die nahezu all Ihre Urlaubswünsche erfüllen kann. Neben der faszinierenden Kultur können Sie hier auch einige Landgänge und Sehenswürdigkeiten besichtigen oder entspannt ein paar Tage an Malediven-ähnlichen Stränden verbringen. Übrigens wird Koh Samui auch liebevoll "die Kokosnussinsel" genannt, da hier besonders viele Kokosnusspalmen zu finden sind.

Rebellen-Deals Kreuzfahrten Pauschalreise Last Minute Hotels Städtereisen Rundreisen Individualreisen Aktivitäten
Kreuzfahrten Dein Kreuzfahrt-Berater AIDA Kreuzfahrten Alle Kreuzfahrten
Individuelle Anfrage
Rebellen-Magazin Reiseziele Tipps & Tricks Voll im Trend Ausgehen Kreuzfahrten
Warenkorb