Kanada


Kanada liegt auf dem nordamerikanischen Kontinent und ist mit einer Fläche von 9.984.670 Millionen Quadratkilometern nach Russland der zweitgrößte Staat der Erde. Im Osten wird Kanada durch den Atlantik begrenzt, im Westen durch den Pazifik sowie im Nordwesten und im Süden durch die USA. Im Nordosten trennt der 30 Kilometer breite Kennedy-Kanal Kanada von dem zu Dänemark gehörenden Grönland. An der längsten Küstenlinie der Welt befinden sich viele große und kleine vorgelagerte Inseln. Die größte Insel ist die Baffininsel im Nordosten Kanadas. Als das Land der Seen schlechthin, ist die Landfläche Kanadas mit mehr als 2 Millionen Seen bedeckt. Der größte See in Kanada ist der Große Bärensee, der mit einer Fläche von mehr als 30.000 Quadratkilometern mehr als imposant ist.Aufgrund der Fläche besteht das Land aus sechs verschiedenen Zeitzonen. Die westlichen Provinzen British Columbia und Yukon liegen 9/8 Stunden hinter der deutschen Zeit zurück. In einem kleinen östlichen Teil von British Columbia, in Alberta, im westlichen Nunavut und in den Nordwest-Territorien beträgt die Zeitdifferenz 8/7 Stunden zu Deutschland. Saskatchewan, de größte Teil von Nunavut und das westliche Ontario liegen 7/6 Stunden zurück in der Zeit und große Teile von Ontario sowie von Québec 6/5 Stunden. Wenn ihr nach Labrador, New Brunswick, Neuschottland oder in eine östliche Gegend von Québec reisen, müsst ihr eure Uhr nur noch um 5/4 Stunden zurückstellen. In Neufundland gilt eine sechste Zeitzone, die sich jedoch nur um eine halbe Stunde von den restlichen östlichen Territorien unterscheidet.

Kanada – Das Land der Seen

Kanada liegt auf dem nordamerikanischen Kontinent und ist mit einer Fläche von 9.984.670 Millionen Quadratkilometern nach Russland der zweitgrößte Staat der Erde. Im Osten wird Kanada durch den Atlantik begrenzt, im Westen durch den Pazifik sowie im Nordwesten und im Süden durch die USA. Im Nordosten trennt der 30 Kilometer breite Kennedy-Kanal Kanada von dem zu Dänemark gehörenden Grönland. An der längsten Küstenlinie der Welt befinden sich viele große und kleine vorgelagerte Inseln. Die größte Insel ist die Baffininsel im Nordosten Kanadas. Als das Land der Seen schlechthin, ist die Landfläche Kanadas mit mehr als 2 Millionen Seen bedeckt. Der größte See in Kanada ist der Große Bärensee, der mit einer Fläche von mehr als 30.000 Quadratkilometern mehr als imposant ist.Aufgrund der Fläche besteht das Land aus sechs verschiedenen Zeitzonen. Die westlichen Provinzen British Columbia und Yukon liegen 9/8 Stunden hinter der deutschen Zeit zurück. In einem kleinen östlichen Teil von British Columbia, in Alberta, im westlichen Nunavut und in den Nordwest-Territorien beträgt die Zeitdifferenz 8/7 Stunden zu Deutschland. Saskatchewan, de größte Teil von Nunavut und das westliche Ontario liegen 7/6 Stunden zurück in der Zeit und große Teile von Ontario sowie von Québec 6/5 Stunden. Wenn ihr nach Labrador, New Brunswick, Neuschottland oder in eine östliche Gegend von Québec reisen, müsst ihr eure Uhr nur noch um 5/4 Stunden zurückstellen. In Neufundland gilt eine sechste Zeitzone, die sich jedoch nur um eine halbe Stunde von den restlichen östlichen Territorien unterscheidet.
Das Thema "Kanada" interessiert Dich?
Abmeldung jederzeit möglich.

Kanada – Das Land der Seen

Kanada – Das Land der SeenEine große Ost-West-Ausdehnung von 5514 Kilometern führt außerdem zu unterschiedlichen klimatischen Bedingungen in Kanada. Das boreale Klima mit langen kalten Wintern und kurzen heißen Sommern überwiegt in dem riesigen Land. An der Westküste herrscht feuchtes maritimes Klima vor. Rund um Vancouver misst man die höchsten Sommertemperaturen. Der Osten gilt als warm und schwül. Besonders das Gebiet um Toronto gilt als die wärmste Gegend Kanadas. Je weiter man sich in den Norden bewegt um so gemäßigter bis hin zu arktisch wird das Klima. Der Südosten von Alberta und Saskatchewan hingegen sind bekannt für ihre extrem heißen Sommer und langanhaltende Trockenheit.Kanada besteht aus vielen verschiedenen Bevölkerungsgruppen. Als Amtssprachen gelten Englisch und Französisch. 24% der Gesamtbevölkerung Kanadas spricht Französisch als Muttersprache. Besonders Québec ist als französischsprachiges Gebiet bekannt. In Kanada findet ihr noch echte Wildnis und jede Menge Natur. 70% der kanadischen Fläche bestehen aus großen Naturgebieten. Insgesamt können Sie in Kanada 44 Nationalparks, etliche Provinzparks und vielfältige Naturreservate besuchen. Das größte Naturreservat ist der Wood-Buffalo-Nationalpark im Norden von Alberta. Die Erkundung des UNESCO Weltkulturerbes startet ihr am besten in Fort Smith. In dem ebenfalls in Alberta liegenden Banff-Nationalpark findet ihr den weltberühmten Moraine Lake, der sogar auf der kanadischen 20-Dollarnote abgebildet ist. Das smaragdgrüne Wasser fasziniert jeden Besucher, den es zum wandern, angeln oder zum Kanu fahren an den See verschlägt. Weitere Nationalparks mit atemraubender Naturkulisse findet ihr auch in Saskatchewan.Eine Stunde von Toronto entfernt liegen die Niagara Fälle an der US-amerikanischen Grenze. Es heißt, dass euch auf der kanadischen Seite ein besserer Blick auf die spektakulären Wasserfälle geboten wird. Schon einmal vor Ort lohnt sich auch die genauere Inspektion des historischen Stadtteils von Niagara Falls. Hier befinden sich mehrere Galerien, kleine Cafés, Bars und Restaurants.Zieht es euch in die Großstädte, so kommt ihr an den Metropolen Vancouver, Toronto, Québec und Montreal nicht vorbei. Ob englischsprachig oder französischsprachig, in den Großstädten Kanadas, die an die amerikanischen Metropole erinnern, wird Internationalität groß geschrieben. Nicht nur sprachlich, auch kulturell und architektonisch gibt es dort massenhaft zu entdecken.In dem Sommermonaten zieht es viele Touristen an die traumhaft romantischen Seen und Strände Kanadas. Rund um Vancouver herrschen die höchsten Sommertemperaturen. Hier könnt ihr euch in den umliegenden Seen abkühlen oder an der Pazifikküste die Buckelwale beobachten. Die tollsten Sandstrände findet ihr in New Brunswick. Warme, sonnenreiche Sommer und eine angenehm warme Wassertemperatur bieten die idealen Bedingungen für euren Sommerurlaub.Möchtet ihr Kanadas Natur am liebsten auf einen Blick entdecken und nichts von der Schönheit des Landes verpassen, dann empfiehlt sich Neuschottland. Hier treffen Gletscher auf dunkle Wälder und raue Felsküsten auf lange Sandstrände, die zu endlosen Spaziergängen einladen.
Verwandte Artikel
Kanadas schönste Großstädte
Endlos weite Natur und pulsierende Großstädte sind zwei Gegensätze, die sich in Kanadas Metropolregionen wunderbar zusammenfügen. Wir stellen dir die 4 schönsten Großstädte Kanadas vor.
Nordamerika – Hier wartet Dein Traumurlaub
Nordamerika bildet auf dem Doppelkontinent Amerikas einen eigenständigen Kontinent, der über eine Landbrücke von Panama mit Südamerika verbunden ist. Der nördliche Erdteil gilt als drittgrößter und zugleich bevölkerungsreichster Kontinent der Welt. Nahezu die gesamte Fläche von 24.710.000 Quadratkilometern erstreckt sich über die Nordamerikanische Platte. Ein kleinerer Anteil verläuft auf der Pazifischen Platte. Zwischen beiden Platten befindet sich ein Bruch, der als Andreas-Graben bezeichnet wird. Nordamerika ist vom Arktischen, Atlantischen, Karibischen und Pazifischen Ozean umgeben. Der Kontinent besteht aus 23 Ländern wie Kanada, USA, Grönland, Mexico, Zentralamerika und zahlreichen Inselstaaten in der Karibik. Zu den bedeutenden Metropolen zählen New York, Chicago, Los Angelos, Toronto und Mexico-City. Der Mittelpunkt von Nordamerika befindet sich in Rugby (North Dakota).
Skigebiete Kanada – Das Skifahrerparadies schlechthin
Kanada liegt ganz im Norden von Nordamerika und hat daher viele Skigebiete, die allein schon deshalb beliebt sind, weil hier während der Wintermonate Schnee garantiert ist. Kanadas Skigebiete sind für ihren besonders locker-leichten Schnee bekannt, der den meisten Skifans besondere Freude bereitet. Die idealen Bedingungen in Kanada machen die lange Anreise von Europa aus wieder wett.Skigebiete Kanada: Sie zeichnen sich nicht nur durch ideale Schneeverhältnisse und stabile Kälte aus, sondern sind auch für ihren guten Service bekannt und für Preise, die verglichen mit den Skigebieten in den Alpen recht moderat sind. Natürlich muss man preislich auch den Interkontinentalflug mit einrechnen, der Kanadas Skigebiete wiederum etwas teurer erscheinen lässt.
Kanada – Vancouver
Kanada ist mit fast 10 Millionen Quadratkilometern flächenmäßig nach Russland der zweitgrößte Staat der Erde. Von den gut 36 Millionen Kanadiern wohnen mehr als 70 Prozent in Ballungsräumen, weite Teile des Landes – vor allem im Norden – sind nahezu menschenleer und bieten praktisch unberührte Natur. Pulsierende Metropolen, faszinierende Landschaften und die unvergleichliche Mischung aus englischer und französischer Kultur machen Kanada als Reiseziel besonders attraktiv.
Aktuelles aus "Reiseziele"
Costa Deliziosa
An Bord der Costa Deliziosa dürfen Sie sich auf elegantes Design, abwechslungsreiche Aktivitäten für Groß und Klein sowie einen großen Wellness-Bereich freuen. Checken Sie ein und bereisen Sie mit dem wundervollen Kreuzfahrtschiff der Costa Flotte die schönsten Häfen der Erde.
Paradiesische Ausflüge in Male
Die Malediven im Indischen Ozean sind ein absolutes Traumziel für alle, die sich nach einem Badeurlaub der Extraklasse sehnen. Bei einer Kreuzfahrt durch das wunderschöne Archipel eignet sich die Hauptstadt Male perfekt als Ausgangspunkt für aufregende Ausflüge ins kühle Nass oder entspannende Stunden an malerischen Sandstränden.
Koh Samui Reisetipps
Bei einer Kreuzfahrt durch Asien ist Koh Samui eine der beliebtesten Inseln im Golf von Thailand, die nahezu all Ihre Urlaubswünsche erfüllen kann. Neben der faszinierenden Kultur können Sie hier auch einige Landgänge und Sehenswürdigkeiten besichtigen oder entspannt ein paar Tage an Malediven-ähnlichen Stränden verbringen. Übrigens wird Koh Samui auch liebevoll "die Kokosnussinsel" genannt, da hier besonders viele Kokosnusspalmen zu finden sind.
Khasab
Khasab liegt auf der Halbinsel Musandam, einer Exklave des Oman an der Straße von Hormus. Etwa 100 Kilometer trennen die Halbinsel und ihre Hauptstadt Khasab vom restlichen Gebiet des Oman. Noch bis 2005 war das Gebiet eine militärische Sperrzone. Seither haben die exponierte Lage an der Spitze der Arabischen Halbinsel und die unverwechselbare Landschaft ringsum dafür gesorgt, dass aus dem einstigen Militärstützpunkt ein Urlaubsort mit enormem Potenzial geworden ist.

Kreuzfahrten
Rebellen-Deals Kreuzfahrten Pauschalreise Last Minute Hotels Städtereisen Rundreisen Individualreisen Aktivitäten
Rebellen-Magazin Reiseziele Tipps & Tricks Voll im Trend Ausgehen Kreuzfahrten
Warenkorb