Montego Bay

Magazin Reiseziele Montego Bay

Montego Bay

15.09.2020 - Paradiesische Sandstrände, umgeben von Palmen und dem azurblauen Meer - so stellt sich wohl jeder einen Urlaub in der Karibik vor. Und genau das erwartet dich auch im wundervollen Montego Bay auf Jamaika. Wir stellen dir einen der schönsten Strände der Insel vor, präsentieren dir die schönsten Sehenswürdigkeiten von Montego Bay und zeigen dir, wo auf der Insel auch Kulturfreunde auf ihre Kosten kommen.

Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten in Montego Bay

Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten in Montego Bay
Montego Bay - oder MoBay, wie die Einheimischen liebevoll sagen - liegt an der Nordküste Jamaikas und ist vor allem für seine paradiesischen Strände bekannt. Zu den schönsten und bekanntesten auf ganz Jamaika gehört der sogenannte Doctor's Cave mit Palmen und türkisblauem Wasser. Allerdings hat sich diese Schönheit längst herumgesprochen. Wenn du den Doctor's Cave Beach in Ruhe genießen möchtest, solltest du dich unbedingt vorab informieren, wann die Kreuzfahrtschiffe in Montego Bay anlegen - und den Strand zu diesen Zeiten eher meiden. In der Innenstadt von Montego Bay erwarten dich neben einigen Häusern im georgianischen Stil des 18. und 19. Jahrhunderts vor allem viele kleine Läden und Märkte mit allerhand Schnäppchen und Kunsthandwerk. Direkt am Flughafen von Montego Bay findest du dagegen eine der außergewöhnlichsten Locations der Stadt. Das Jimmy Buffett's Margaritaville ist eine einzigartige Mischung aus Bar, Restaurant und Wasserpark. Genieße Drinks, Burger, Pasta und Salate mit Blick auf das Karibische Meer und stürz dich über die Wasserrutsche selbst in die blauen Fluten. 

Beliebte Ausflugsziele rund um Montego Bay

Beliebte Ausflugsziele rund um Montego Bay
Rund um Montego Bay kannst du an einigen Orten tief in die Geschichte Jamaikas eintauchen. Etwa 33 Kilometer von der Stadt entfernt befindet sich die ehemalige Zuckerplantage Good Hope aus dem 18. Jahrhundert. Das Areal gehörte einst John Tharpe, einem der größten Land- und Sklavenbesitzer der Insel. Nach der Befreiung der Sklaven entstand rund um das Gutshaus ein Dorf, das den nun freien Arbeitern Unterschlupf bot. Noch heute ist auf dem Gelände der Geist des 18. Jahrhunderts lebendig: Viele Gebäude, darunter die ehemalige Zuckerfabrik und die Kirche, sind noch gut erhalten, und bei Kutschfahrten kannst du auf zeitgenössische Weise die Umgebung erkunden. Darüber hinaus bieten sich dir auf dem Gelände der Good Hope Plantage aber auch einige modernere Arten des Zeitvertreibs: So werden beispielsweise Kajaktouren angeboten und es gibt eine Zipline-Anlage. Wassersport-Aktivitäten werden darüber hinaus auf dem Martha Brae River, etwa 20 Kilometer östlich von Montego Bay angeboten. Ein ganz besonderes Abenteuer sind hier die Fahrten mit dem Bambus-Floß: Erfahrene Floßkapitäne fahren dich etwa eine Stunde lang über einen ca. drei Meilen langen Abschnitt des Flusses, vorbei an üppiger tropischer Vegetation. Architekturfans sollten schließlich auch Falmouth einen Besuch abstatten. Die Stadt liegt etwa 30 Kilometer von Montego Bay entfernt und ist bekannt für ihren wundervollen Stadtkern - mit zahllosen Gebäuden im Georgianischen Stil gehört er zu den schönsten der gesamten Karibik.

Sonne, Strand, Meer & entspannte Reggae-Klänge - lies hier mehr zur karibischen Trauminsel Jamaika:

Bild

Beste Reisezeit

Beste Reisezeit
In Montego Bay herrscht tropisches Klima mit ganzjährig warmen Temperaturen um 30 Grad. In den Monaten von Mai bis November ist Regenzeit, vor allem nachmittags kann es dann zu ausgiebigen Güssen kommen. In den gleichen Monaten ist außerdem Hurrikane-Saison. Deutlich besser für einen Urlaub in Montego Bay eignet sich die Trockenzeit, die von Dezember bis April andauert. Durchschnittlich nur 3 Regentage pro Monat, "kühle" Nächte mit etwa 19 Grad und rund 26 Grad warmes Wasser laden dann zum Badeurlaub an den herrlichen Stränden und zum entspannten Sightseeing in der Stadt ein.
Verwandte Artikel
Jamaika – von karibischen Klängen verführt
Wundervolle, palmenbewachsene Strände mit feinem, weißem Sand vor dem azurblauen Ozean, entspannte Reggae-Klänge und üppiges tropisches Grün - auf Jamaika...
Port Antonio
Die Stadt Port Antonio ist die Hauptstadt des Parish Portland und liegt an der nordöstlichen Küste der Karibikinsel Jamaika. Etwas mehr als 15.000 Menschen leben in Port Antonio, was die Siedlung zur drittgrößten Hafenstadt der Insel macht. Der Hafen hat eine historische Bedeutung. Von hier aus wurden Bananen und Kokosnüsse auf großen Frachtschiffen in die ganze Welt verschifft. Einst war sogar von der Weltbananenhauptstadt die Rede. Heute ist der Hafen zudem eine touristische Attraktion und Anlaufstelle für zahlreiche Kreuzfahrtschiffe.
Kuba – Der Oldtimer der Karibik-Inseln
Kuba ist mit knapp 110.860 Quadratkilometern der größte Inselstaat der Karibik und besteht aus der gleichnamigen Hauptinsel Kuba und über 4000 vorgelagerte kleinen Inseln, die sogenannten Cayos. Die Inselgruppe, auch Archipel genannt, gehört zu den Großen Antillen und wird vom Golf von Mexiko, vom Karibischen Meer und vom Atlantischen Ozean umschlossen. Havanna ist die Hauptstadt von Kuba und gleichzeitig die größte Stadt der Karibik. In Havanna leben 2,5 Millionen Menschen.Die mehr als 200 Buchten und mehr als 300 traumhaften Sandstrände des Inselstaats lockten schon immer viele Touristen nach Kuba. Besonders Nostalgie-Fans kommen immer wieder in das sozialistisch geprägte Kuba und fühlen sich um rund 50 Jahre in der Zeit zurückversetzt. Aufgrund der politischen und wirtschaftlichen Annäherungen zwischen Kuba und den USA in den letzten Jahren, erlebt Kuba zur Zeit einen wahren Touristen-Boom. Nach der Lockerung des Wirtschaftsembargos und der Reisefreiheit sowie den ersten Linienflügen zwischen Kuba und der USA im Sommer 2016 möchten viele Urlauber sich noch einmal von dem berühmten Retro-Flair bezaubern lassen, bevor der amerikanische Einfluss auf Kuba seine Wirkung zeigt. Aufgrund der großen Nachfrage lohnt es sich, eure Kuba-Reise frühzeitig zu planen.
Florida
Florida steht bei vielen Urlaubern ganz oben auf der Liste der Traum-Reiseziele. Der Sunshine-State an der Südostküste der USA lockt mit weißen Sandstränden, den Disneyland-Freizeitparks und ganzjährig warmen Temperaturen. Surfer reiten an den Küsten auf der perfekten Welle und wer Städtereisen liebt, sollte sich Miami, Tampa und die Hauptstadt Tallahassee nicht entgehen lassen.
Aktuelles aus "Reiseziele"
Turkmenistan: Das Tor zur Hölle
Auch wenn der Zerfall der Sowjetunion schon viele Jahre zurückliegt, ist Turkmenistan noch eines der isoliertesten Länder der Welt. Nur rund 10.000 Besucher empfängt das Land pro Jahr. Unverständlich, denn der dortige Derweze-Krater ist eine einmalige Sensation.
Cape Canaveral
Auf Merritt Island im Osten Floridas könnt ihr die beiden bedeutendsten Weltraumbahnhöfe der Welt besuchen, Cape Canaveral und das Kennedy Space Center. Da beide für Besucher sehr unterschiedlich sind, stellen wir sie dir einmal kurz vor.
Parc de Sceaux
Wer schon einmal in Paris war, kennt den unwiderstehlichen Charme der Millionenmetropole an der Seine. Doch auch, wenn wir von der französischen Hauptstadt gar nicht genug bekommen können, tut es gut, den Trubel der cité de l’amour einmal hinter sich zu lassen und unter freiem Himmel so richtig durchzuatmen. Deshalb zieht es jährlich Tausende von Einheimischen und Besuchern aus aller Welt in den wunderschönen Parc de Sceaux, der gerade einmal eine halbe Stunde von Paris entfernt liegt. Bei einem Spaziergang durch den majestätischen Schlosspark kannst du hier ganz in Ruhe die Seele baumeln lassen.
Der Berg Montserrat
In 1.200 Metern Höhe thront das Sandsteingebirge Montserrat über der katalanischen Landschaft im Osten Spaniens. Wer die imposanten Felswände und die schier unendlichen Weiten des Vorküstengebirges zu Gesicht bekommt, fühlt sich, als sei er hunderte von Kilometern entfernt vom Trubel der Großstädte, den bunten Lichtern und dem geschäftigen Treiben auf den Straßen der Metropole. Dabei sind es gerade einmal 60 Kilometer, die das hügelige, ruhige Hinterland von Kataloniens Hauptstadt Barcelona trennen. Einmal am Montserrat angekommen, kannst du hier die Seele baumeln lassen, eine kleine Bergwanderung unternehmen und das weltbekannte Benediktinerkloster inmitten der atemberaubenden Kulisse bewundern.
Logo Reise-Rebellen

Rebellen-Deals Kreuzfahrten Pauschalreise Last Minute Hotels Städtereisen Rundreisen Individualreisen
Kreuzfahrten Dein Kreuzfahrt-Berater AIDA Kreuzfahrten Alle Kreuzfahrten
Individuelle Anfrage
Rebellen-Magazin Reiseziele Tipps & Tricks Voll im Trend Ausgehen Kreuzfahrten

Dein Warenkorb