Rhodos (Stadt)


Mittelalterliche Perle in der Ägäis

Magazin Reiseziele Rhodos (Stadt)

Mittelalterliche Perle in der Ägäis

Die Stadt Rhodos liegt an der Nordspitze der gleichnamigen Insel in der südöstlichen Ägäis. Noch heute zeugen hier viele Relikte von der bewegten Geschichte der Insel, die im Laufe der Zeiten von Byzantinern, Osmanen, Johannitern und Italienern besiedelt wurde. Bummle durch die Gassen der mittelalterlichen Altstadt, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört und genieße dein Sonnenbad an den wunderschönen Stränden der Neustadt.

Auf ins Mittelalter

Auf ins Mittelalter
Die heutige Altstadt von Rhodos geht auf einen gewaltigen Festungsbau der Johanniter zurück, der vom 14. bis ins 16. Jahrhundert auf der Insel angesiedelt war. Den nördlichen Eingang bildet das sogenannte Freiheitstor, durch das du auf den Platz Plateia Simi gelangst. Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Rhodos, der Großmeisterpalast, liegt am höchsten Punkt der Altstadt, am Ende der Ritterstraße, die zu den bekanntesten Straßen der Stadt gehört. Das Gebäude wurde ursprünglich im 14. Jahrhundert vom Johanniterorden errichtet. Nach einer Explosion 1856 wurde die Anlage zwischen 1937 und 1940 in seiner heutigen Form errichtet. Im Originalzustand ist lediglich der Eingangsbereich mit seinen imposanten Türmen erhalten. Die Kastellania  - ein ehemaliger Strafgerichtshof der Ordensritter - markiert heute den Übergang von der Oberstadt (Kallachium) in die Unterstadt (Chora), die durch spätmittelalterliche, türkische und jüdische Architektur geprägt ist. Sehenswert sind hier die Kahal-Shalom-Synagoge - eine der ältesten Synagogen Griechenlands -, die Kirche Ágios Fanoúrios aus dem 9. Jahrhundert und die malerische Fanourios-Gasse. Am Mandraki-Hafen schließlich - vor dessen Einfahrt einst der berühmte Koloss von Rhodos gestanden haben soll - erwarten dich heute moderne Yachten und die sogenannten "Platoni", zwei Statuen, die einen Hirsch und eine Hirschkuh zeigen - die beiden Wappentiere von Rhodos. Bei einem kurzen Spaziergang gelangst du von hier aus zur Mole mit den drei berühmten Windmühlen, die ebenfalls zu dem Wahrzeichen der Stadt gehören.

Bild

Das Thema "Rhodos (Stadt)" interessiert Dich?
Abmeldung jederzeit möglich.

Strände von Rhodos

Strände von Rhodos
Mehr als 3.000 Sonnenstunden im Jahr, warme Sommer und nur wenige Regentage pro Monat machen Rhodos zu einer beliebtesten Destinationen für Badeurlauber in Griechenland. Auch die Hauptstadt verfügt natürlich über einige wunderschöne Strände zum Sonnen, Baden und Spaß haben. Wer ein breites touristisches Angebot mit Wassersportangeboten, Souvenirs und Strandequipment sucht, wird am Kallithea Beach fündig, der zwar von einem Hotel betrieben wird, aber auch externen Urlaubern offen steht. Sehr beliebt ist darüber hinaus der Elli Beach, der neben Sonnenliegen und Sprungtürmen auch mit einer bis in die Türkei reichenden Aussicht punktet. Zudem ist der Strand für seine gute Wasserqualität bekannt, und Schnorchler schätzen die Unterwasserwelt im südlichen Strandabschnitt mit vielen bunten Fischen. Windsurfer zieht es dagegen eher an die Westküste, zum Beispiel an den Ixia Beach. Hier erwarten dich tolle Wellen und viele Windsurfschulen, die Equipment ausleihen und Surfkurse anbieten. Hundehalter machen gerne einen Abstecher zum nördlichen Teil des Ixia Beach, denn hier sind auch die vierbeinigen Urlauber willkommen.

Rhodos kulinarisch

Rhodos kulinarisch
Kein Urlaub in Griechenland ohne die leckeren landestypischen Spezialitäten. Wenn du dich in Rhodos von Moussaka, Souvlaki, griechischem Salat und weiteren Köstlichkeiten verwöhnen lassen möchtest, findest du in den zahlreichen kleinen Tavernen der Stadt reichlich Gelegenheit dazu. In der Taverne Ta Kardasia nahe der Ibrahim Pascha Moschee kannst du nicht nur frischen Fisch und andere hausgemachte Leckereien genießen, sondern dich auch von der tollen Aussicht auf der Dachterrasse verzaubern lassen. Eine Top-Aussicht genießt du aber auch in der Roof Garden Lounge der Pension Minos, wo du es dir bei kleinen Snacks, erfrischenden Getränken und leckerem Eis gemütlich machen kannst. Für einen kleinen Stopp während deinem Bummel durch die Altstadt eignet sich schließlich das Fruit Lab, das dich nach einem ausgedehnten Rundgang durch Rhodos mit frisch gepressten Fruchtsäften, Smoothies und Frucht-Bowls wieder auf Trab bringt.
Verwandte Artikel
Rhodos – Faliraki
Die Wiege Europas – so wird das antike Griechenland oft bezeichnet, da hier wohl der kulturelle Ursprung Europas liegen soll. Doch nicht nur geschichtlich hat Griechenland einiges zu bieten. Bekannt ist der Mittelmeeranrainerstaat beispielsweise für seine Inseln, die ihren Besuchern einen großen kulturellen und landschaftlichen Reichtum bieten – angefangen bei den bekannten weiß getünchten Häusern an den felsigen Küsten von Mykonos, über die raue Ursprünglichkeit von Rhodos, bis hin zur größten griechische Insel Kreta, die in der Vergangenheit unter anderem Kolonie der venezianischen Republik war.
Pamukkale, das weiße Wunder
Die weißen Terrassen von Pamukkale sind eine der weniger bekannten Naturschönheiten in der Türkei und sollten bei deinem nächsten Besuch auf jeden Fall auf der Liste stehen.
Cirali an der türkischen Riviera
Alle für die Schildkröten, die Schildkröten für alle: Die Einwohner der kleinen Ortschaft Cirali im Südwesten der Türkei haben sich ganz dem Schutz ihrer gepanzerten Nachbarn verschrieben. Wir verraten dir alles rund um die fleißigen Helfer und ihre wunderschöne Heimat.
Türkei – Antalya
Die Türkei liegt in Vorderasien und ist von Mitteleuropa mit einem rund dreistündigen Flug zu erreichen. Die Hauptstadt des muslimisch geprägten Staates ist Ankara. Die Türkei hat bei doppelt so großer Fläche ungefähr so viele Einwohner wie Deutschland. Die Metropole Istanbul, die Gebirgsregion Kappadokien und die Strände am Schwarzen Meer und am Mittelmeer locken zahlreiche Touristen in die Türkei.
Aktuelles aus "Reiseziele"
Dubai
Dubai ist die Hauptstadt des gleichnamigen Emirats und mit 3,1 Millionen Einwohnern die größte Stadt der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE). Bekannt ist die Metropole vor allem für ihre atemberaubenden Wolkenkratzer, von denen einige sogar locker die 300-Meter-Marke hinter sich lassen. Aber auch das traditionelle Dubai ist noch lebendig, und versprüht in quirligen Souks und der bezaubernden Altstadt seinen unverwechselbaren Charme.
Die verbotene Stadt
Die verbotene Stadt in Peking befindet sich gleich am Rande des Tian’anmen-Platzes. Ein Ausflug in die verbotene Stadt kann sich schnell wie eine kleine Zeitreise anfühlen, denn viele Gegenstände erinnern an die damalige Kaiserzeit. Doch einen kleinen Unterschied gibt es, denn früher durften die verbotene Stadt nur der Kaiser, seine engste Familie und die Eunuchen betreten. Heute dient der schöne Ort hingegen als Museum der früheren Kaiserzeit und kann von Jedermann betreten werden.
Poble Espanyol
Das Poble Espanyol im Herzen der Millionenmetropole Barcelona macht seinem Namen auf den ersten Blick alle Ehre. Übersetzt bedeutet dieser so viel wie "Spanisches Dorf" - doch das Poble Espanyol ist noch viel mehr als das. Auf 49.000 Quadratmetern erwarten dich hier hunderte Jahre beeindruckender Architekturgeschichte. Wir verraten dir, was es mit dem spektakulären Fleckchen auf sich hat und wieso das spanische Dorf kurz nach seiner Errichtung eigentlich schon wieder verschwinden sollte.
Kotor
Schon in vorchristlicher Zeit schlug Kotor Illyrer, Griechen und Römer in seinen Bann. Während diese vor allem den Naturhafen der Stadt schätzten, beeindruckt die montenegrinische Perle am Mittelmeer heute mit ihrer schmucken mittelalterlichen Altstadt und seiner wundervollen Lage zwischen fjordähnlichen Bergen. Lass dich verzaubern von verwinkelten Gässchen, prachtvollen Bauten und unvergesslichen Aussichten.

Rebellen-Deals Kreuzfahrten Pauschalreise Last Minute Hotels Städtereisen Rundreisen Individualreisen Aktivitäten
Kreuzfahrten Dein Kreuzfahrt-Berater AIDA Kreuzfahrten Alle Kreuzfahrten
Individuelle Anfrage
Rebellen-Magazin Reiseziele Tipps & Tricks Voll im Trend Ausgehen Kreuzfahrten
Warenkorb