Verträumtes Giethoorn

Magazin Reiseziele Verträumtes Giethoorn

Verträumtes Giethoorn

22.07.2020 - Nahe der deutschen Grenze befindet sich am Nationalpark Weerribben-Wieden ein Ort, der wie aus einer Traumwelt zu kommen scheint. Üppige Trauerweiden, unzählige Kanäle und lautlose Boote prägen das Bild von Giethoorn. Es ist wohl keine Überraschung, dass die Niederländer es oft auch als "das schönste Dorf des Landes" bezeichnen.

Venedig des Nordens

Venedig des NordensIn der verträumten Provinz Overijssel liegt das kleine Dörfchen Giethoorn, das von Einwohnern und Besuchern gleichermaßen das Venedig des Nordens genannt wird. Kleine Kanäle schlängeln sich zwischen reetgedeckten Häusern entlang und die Trauerweiden rahmen die romantische Kulisse nahezu perfekt ein. Alte Farmhäuser, die zum Teil aus dem 18. und 19. Jahrhundert stammen, wurden aufwendig restauriert und bieten den nur knapp 2.500 Einwohnern ein Zuhause. Die Grundstücke stehen auf kleinen Inseln, deren begrünte Anhöhen mit insgesamt 180 Brücken miteinander verbunden werden. Durch das viele Wasser blieb natürlich nicht viel Platz zum bebauen der Grundstücke, so entstanden die charakteristischen Kameldächer der Häuser.

Während eines Besuchs in Giethoorn bekommt man fast das Gefühl, dass die Uhren hier irgendwie anders ticken. Autos sucht man hier oft vergebens, dafür sieht man überall kleine Holzboote, die durch die Kanäle schippern. Diese werden von den Einheimischen auch Flüsterboote genannt, da sie mit einem besonders geräuscharm und umweltschonenden Motor ausgestattet sind. Wie es dazu kam, dass die Anwohner auf Boote angewiesen sind? Der kleine Ort liegt direkt neben einem Sumpfgebiet und die heute befahrenen Grachten wurden vor vielen Jahren für den Transport des Torfs aus dem nahe gelegenen Sumpf angelegt. So konnte man das Brennmaterial schnell zu den Anwohnern und sogar bis in angrenzende Provinzen transportieren. Bei einer der vor Ort angebotenen geführten Touren erfahrt ihr eine Menge wissenswertes über die Geschichte des Dorfes.

Bild
 

Giethoorn liegt ca. 60 km entfernt von der Deutschen Grenze (Emmen) entfernt und auch einem Besuch in Amsterdam steht nichts im Wege. Die abwechslungsreiche Hauptstadt der Niederlande erreichst du nach knapp 1,5 h Fahrt. 
Verwandte Artikel
Niederlande – Das Land der Deiche, Grachten und Windmühlen
Die Niederlande liegen im Westen Europas und grenzen an die Nordsee, Belgien sowie Deutschland. Etwa die Hälfte des Landes liegt nur knapp einen Meter über dem Meeresspiegel, einige Teile sogar unterhalb des Meeresspiegels. Die Hauptstadt Amsterdam und der Regierungssitz Den Haag sind weltoffene Städte, die ihren Besuchern eine spannende Mischung aus Traditionellem und Modernem bieten.
Die schönsten holländischen Strände
Unser beliebtes Nachbarland hat einige zauberhafte Strände zu bieten, und ist zudem noch sehr leicht mit dem Auto zu erreichen. Wir zeigen dir die schönsten Strände an der beliebten niederländischen Nordseeküste ...
Frühling in Holland
Eine Reise nach Holland lohnt sich im Frühling ganz besonders - bei vielen Festen und in wunderschönen Parks strahlen nicht nur die Tulpen in den leuchtendsten Farben.
Top Restaurants & Cafés in Amsterdam
Das Schlendern durch die Grachten kann ganz schön hungrig machen. Abhilfe schaffen da die vielen Restaurants und Cafés von Amsterdam. Doch welches ist das Richtige?
Aktuelles aus "Reiseziele"
La Romana
La Romana liegt im Südosten der Dominikanischen Republik auf der Insel Hispaniola. Erkunde in der Umgebung malerische Strände, entdecke die fantastische Unterwasserwelt des Karibischen Meeres und wandle in traumhaften Höhlen auf den Spuren des Volkes der Tainó, das einst auf den wundervollen Inseln der Karibik zu Hause war.
Cartagena
Cartagena de Indias ist eine Hafenstadt an der Karibikküste Kolumbiens und bekannt für ihre wundervollen Bauten aus der spanischen Kolonialzeit. Lass dich von der "Perle Kolumbiens" verzaubern und erlebe das echte karibische Lebensgefühl auf den Straßen und Plätzen der Stadt.
Colón
Die Hafenstadt Colón an der Atlantikküste Panamas wird vor allem von Kreuzfahrtschiffen auf dem Weg durch die Karibik gerne angelaufen. Grund dafür ist natürlich zum einen die Lage am weltbekannten Panamakanal mit seinen sehenswerten Schleusen, zum anderen aber auch die Nähe zu spannenden Städten und Ausflugszielen in der wundervollen Natur des Landes.
Puerto Limón
Puerto Limón ist die Hauptstadt der Provinz Limón in Costa Rica und gleichzeitig der Haupthafen des Landes. Besonders Kreuzfahrt-Touristen nutzen die Stadt gerne als Ausgangspunkt für Ausflüge in die atemberaubende Natur. Und davon hat Costa Rica wirklich viel zu bieten: Etwa ein Viertel des mittelamerikanischen Landes steht unter Naturschutz und besonders die Regenwälder sind für ihren immensen Artenreichtum bekannt.
Logo Reise-Rebellen

Rebellen-Deals Kreuzfahrten Pauschalreise Last Minute Hotels Städtereisen Rundreisen Individualreisen
Kreuzfahrten Dein Kreuzfahrt-Berater AIDA Kreuzfahrten Alle Kreuzfahrten
Individuelle Anfrage
Rebellen-Magazin Reiseziele Tipps & Tricks Voll im Trend Ausgehen Kreuzfahrten

Dein Warenkorb