Die schönsten buddhistischen Tempel der Welt


Architektonische Meisterwerke

Magazin Reiseziele Die schönsten buddhistischen Tempel der Welt

Architektonische Meisterwerke

Von Myanmar über Thailand bis hin nach Hawaii: Die schönsten buddhistischen Tempel der Welt versprühen nicht nur eine beeindruckende spirituelle Aura, sondern haben auch fürs Auge jede Menge zu bieten. Wir präsentieren dir die faszinierendsten Bauten rund um den Globus und verraten dir, welche beeindruckenden Geschichte hinter den architektonischen Meisterwerken stecken.

Seiganto-ji, Japan

Seiganto-ji, Japan
Der japanische Seiganto-ji-Tempel überzeugt nicht nur mit seiner leuchtenden, zinnoberroten Pagode, sondern auch mit seinem atemberaubenden Standort. Umgeben von dichtem Wald, am Fuße des heiligen Wasserfalls Nachi-no-Ōtaki thront der Tempel inmitten der malerischen Landschaft. Die Legende besagt, dass es vor über 1.500 Jahren einen indischen Mönch in die heutige Präfektur Wakayama verschlug, welcher dort zu Ehren der Göttin des Mitgefühls, Kannon, einen Tempel errichtete. Über die Jahrhunderte hinweg wurde die Anlage erweitert, wiederaufgebaut und restauriert. Heute gehört der idyllische Komplex zu Japans UNESCO-Weltkulturerbe und erfreut sich besonders als erste Station des buddhistischen Saigoku-Pilgerweges großer Beliebtheit.
Das Thema "Die schönsten buddhistischen Tempel der Welt" interessiert Dich?
Abmeldung jederzeit möglich.

Borobudur, Indonesien

Borobudur, Indonesien
Auf Indonesiens Trauminsel Java erwartet dich die größte buddhistische Tempelanlage der Welt. Unter der Herrschaft der Sailendra-Dynastie entstand Borobudur vermutlich im 8. Jahrhundert, eingebettet im Herzen eines fruchtbaren Tals und umgeben von imposanten Bergmassiven. Trotz seiner wichtigen Rolle als spirituelles Zentrum des Buddhismus geriet der beeindruckende Komplex schon bald in Vergessenheit. Als sich das Machtzentrum Javas vor über 1.000 Jahren gen Osten verschob, überließ man den Baukomplex, welcher schon bald von Vulkanasche und dichter Vegetation bedeckt wurde, sich selbst. Erst Anfang des 19. Jahrhunderts wurde Borobudur von einem britischen Forscher wiederentdeckt. Heute erstrahlen die über 3.000 Relieffiguren, 72 Stupen und 504 Buddha-Statuen dank aufwendiger Restauration wieder in altem Glanz.

Angkor Wat, Kambodscha

Angkor Wat, Kambodscha
Als der portugiesische Geistliche Antonio da Magdalena 1586 als erster Reisende aus dem Westen Angkor Wat betrachtete, beschrieb er die imposante Anlage „als so außergewöhnlich, dass man sie weder mit einem Stift beschreiben, noch mit einem anderen Monument in der Welt vergleichen kann“. Auch über 500 Jahre später begeistert der wohl bekannteste Tempelkomplex Kambodschas Menschen aus aller Welt. Ursprünglich dem hinduistischen Gott Vishnu geweiht, wurde die 160 Hektar große Anlage Ende des 12.  Jahrhunderts zum heiligen Ort für den Theravāda -Buddhismus. Als Wahrzeichen des südostasiatischen Staates ziert das Juwel unter den buddhistischen Tempeln sogar die Landesflagge und zählt täglich zahlreiche Mönche zu seinen Besuchern.

Wat Benchamabophit, Thailand

Wat Benchamabophit, Thailand
Beim Bau des Wat Benchamabophit in Thailands Hauptstadt Bangkok kamen nur die feinsten Materialien zum Einsatz: Weißer Carrara-Marmor aus Italien, Bogenfenster aus kunstvollem Buntglas und Blattgold-Malereien prägen das imposante Erscheinungsbild des Tempels. Das Anfang des 20. Jahrhunderts errichtete Gebäude hat für Kunstliebhaber und Spirituelle einiges zu bieten. Ein besonderes Highlight ist der Phra Phutthachinnarat, eine 1,90 Meter hohe Buddha-Statue aus 2,5 Tonnen Bronze sowie ein über 100 Jahre alter Bodhi-Baum, welchen König Chulalongkorn einst auf dem Gelände rund um die Anlage einpflanzen ließ. Mindestens ebenso beeindruckend ist die große Sammlung an weiteren Buddha-Bildnissen aus unterschiedlichsten Epochen, welche Thailands vielfältige Kunst-Stile repräsentieren.

Bagan, Myanmar

Bagan, Myanmar
Die historische Königsstadt Bagan im Herzen Myanmars umfasst über 2.000 faszinierende Sakralbauten aus längst vergangener Zeit. Über 4 Jahrhunderte hinweg bildete die beeindruckende Anlage das herrschaftliche Zentrum des aufstrebenden Königreiches, das seine Blütezeit im 11. Jahrhundert erreichte. Der bis dahin verbreitete Schlangenkult wich dem Buddhismus, welcher sich schnell in ganz Bagan etablierte und den Bau prachtvoller buddhistischer Bauten, wie des Abeyadana-Tempels oder der Dhammayazika-Pagode, nach sich zog. Heute zählt Bagan zu den größten archäologischen Stätten Südostasiens und begeistert seine Besucher mit einer Vielzahl aus prachtvollen Tempeln und Ruinen, die von der ereignisreichen Vergangenheit der eindrucksvollen Stadt zeugen.

Mahabodhi, Indien

Mahabodhi, Indien
Der 2.000 Jahre alte Mahabodhi-Tempel im Nordosten Indiens macht seinem Namen alle Ehre: Übersetzt bedeutet "Mahabodhi" so viel wie "Das große Erwachen", welches Buddha unter einer Pappel-Feige nahe des Ziegelgebäudes erlangt haben soll. Über die Jahrhunderte hinweg hinterließen Angriffe und Plünderungen ihre Spuren an dem alten Tempel, welcher nach und nach restauriert und erneuert werden konnte. Das von Sandstein-Buddhas geschmückte Bauwerk zählt heute zu den heiligsten Pilgerorten des Buddhismus und wird von Gläubigen aus dem ganzen Land besucht.

Byodo-in-Tempel, Hawaii

Byodo-in-Tempel, Hawaii
Im Herzen der wunderschönen hawaiianischen Insel O'ahu liegt der faszinierende Byodo-In Tempel. Das beeindruckende Bauwerk wurde 1968 zu Ehren der japanischen Immigranten errichtet, welche sich 100 Jahre zuvor zum ersten Mal auf der Pazifikinsel niedergelassen hatten. Als Nachbau des gleichnamigen, 900 Jahre alten buddhistischen Tempels im japanischen Uji bietet das architektonische Meisterwerk der zweitgrößten ethnischen Gruppe Hawaiis ein Stückchen Heimat-Geschichte. Umgeben ist die weite Anlage von malerischen Koi-Teichen, Pfauen, schwarzen Schwänen und Schildkröten sowie O'ahus Valley of the Temples Memorial Park, in welchem sich auch christliche Gedenkstätten finden. Die Schönheit des buddhistischen Glaubensortes hat sich schnell bis nach Hollywood verbreitet: In den 1980er-Jahre diente das schöne Fleckchen als Kulisse für einige Szenen der Kult-Serie Magnum.
Verwandte Artikel
Camping: Tipps für Anfänger
Camping liegt voll im Trend: Urlaub im eigenen Land oder im benachbarten Ausland mit entspannter Anreise, ganz ohne Stress und mitten in der Natur - im Zelt, Wohnmobil oder Campingbus erwartet dich Erholung pur.
Die besten Reiseziele im Januar
Ganz entspannt kannst du mit einem Urlaub ins Jahr starten und den Weihnachts- und Neujahrsstress entfliehen. Egal, ob du deinen Urlaub lieber im Warmen oder doch im Schnee verbringen möchtest, wir zeigen dir die schönsten Reiseziele für Januar.
Die 5 schönsten Zoos in Deutschland
Welcher Zoo in Deutschland ist der schönste? Hier stellen wir dir unsere 5 Favoriten vor:
Die besten Reiseziele im Februar
Du möchtest im Februar dem berühmt-berüchtigten Winterblues entfliehen und in der Ferne etwas Sonne tanken oder einen kleinen Städtetrip in deine Lieblingsmetropole unternehmen? Wir verraten dir, welche Urlaubsziele auch außerhalb der klassischen Urlaubssaison eine gute Figur machen und dir den letzten Wintermonat garantiert versüßen werden!
Aktuelles aus "Reiseziele"
Costa Deliziosa
An Bord der Costa Deliziosa dürfen Sie sich auf elegantes Design, abwechslungsreiche Aktivitäten für Groß und Klein sowie einen großen Wellness-Bereich freuen. Checken Sie ein und bereisen Sie mit dem wundervollen Kreuzfahrtschiff der Costa Flotte die schönsten Häfen der Erde.
Paradiesische Ausflüge in Male
Die Malediven im Indischen Ozean sind ein absolutes Traumziel für alle, die sich nach einem Badeurlaub der Extraklasse sehnen. Bei einer Kreuzfahrt durch das wunderschöne Archipel eignet sich die Hauptstadt Male perfekt als Ausgangspunkt für aufregende Ausflüge ins kühle Nass oder entspannende Stunden an malerischen Sandstränden.
Koh Samui Reisetipps
Bei einer Kreuzfahrt durch Asien ist Koh Samui eine der beliebtesten Inseln im Golf von Thailand, die nahezu all Ihre Urlaubswünsche erfüllen kann. Neben der faszinierenden Kultur können Sie hier auch einige Landgänge und Sehenswürdigkeiten besichtigen oder entspannt ein paar Tage an Malediven-ähnlichen Stränden verbringen. Übrigens wird Koh Samui auch liebevoll "die Kokosnussinsel" genannt, da hier besonders viele Kokosnusspalmen zu finden sind.
Khasab
Khasab liegt auf der Halbinsel Musandam, einer Exklave des Oman an der Straße von Hormus. Etwa 100 Kilometer trennen die Halbinsel und ihre Hauptstadt Khasab vom restlichen Gebiet des Oman. Noch bis 2005 war das Gebiet eine militärische Sperrzone. Seither haben die exponierte Lage an der Spitze der Arabischen Halbinsel und die unverwechselbare Landschaft ringsum dafür gesorgt, dass aus dem einstigen Militärstützpunkt ein Urlaubsort mit enormem Potenzial geworden ist.

Kreuzfahrten
Rebellen-Deals Kreuzfahrten Pauschalreise Last Minute Hotels Städtereisen Rundreisen Individualreisen Aktivitäten
Rebellen-Magazin Reiseziele Tipps & Tricks Voll im Trend Ausgehen Kreuzfahrten
Warenkorb