Der Kölner Dom


Die vollkommene Kathedrale

Magazin Reiseziele Der Kölner Dom

Die vollkommene Kathedrale

Hey Kölle, do bes e Jeföhl! Aus der Skyline der Millionenmetropole am Rhein ist der Kölner Dom längst nicht mehr wegzudenken. Eindrucksvoll überragen die beiden Domspitzen die umherliegenden Bauten und prägen das Stadtbild somit wie keine zweite Sehenswürdigkeit. Ihm ist es auch zu verdanken, dass Köln mittlerweile zu den bedeutensten Reisezielen Europas gehört: Menschen aus aller Welt zieht es in die rheinische Karnevalshochburg. Wir haben es bis zum Kölner Dom zum Glück nicht so weit und können ihm bei einem gemütlichen Städtetrip oder einem kleinen Tagesausflug ruck, zuck einen Besuch abstatten.

Architektonisches Meisterwerk

Architektonisches MeisterwerkMachen wir eine kleine Zeitreise ins Jahr 1248: Damals wurde der erste Grundstein für den Bau des Kölner Doms gelegt, in welchem die Gebeine der Heiligen Drei Könige aufbewahrt werden sollten - eine unermesslich wertvolle Reliquie der katholischen Kirche. Die Architekten des gotischen Meisterwerks orientierten sich bei dessen Planung an dem Baustil französischer Kathedralen, wie beispielsweise der Pariser Palastkapelle Sainte-Chapelle. Zum Einsatz kam nun vor allem vulkanisches Gestein aus dem Siebengebirge, das dem Dom gemeinsam mit bunten Glasfenstern sein charakteristisches Aussehen verlieh. Mehrere Baumeister widmeten zahlreiche ihrer Lebensjahre der Errichtung der Hohen Domkirche Sankt Petrus und sorgten über die Jahrhunderte hinweg stets für neue Bauvorhaben. Anspruch war es, ein großes Gesamtkunstwerk zu erschaffen, das kunstvolle Glasmalerei, aufwendige Marmorarbeiten und detailreiche Eichenschnitzereien in sich vereinen sollte.
Das Thema "Der Kölner Dom" interessiert Dich?
Abmeldung jederzeit möglich.

Ganz schön out?

Ganz schön out?
Aufgrund der langen Bauzeit verbreitete sich in Köln schon bald eine neue Volksweisheit: "Wenn der Dom fertig ist, geht die Welt unter" waren sich die Kölner einig. Das Problem: Der gotische Stil der Kathedrale war im 15. Jahrhundert längst nicht mehr zeitgemäß. Barocke Umgestaltungen nach italienischem und flämischem Vorbild prägten nun besonders das Erscheinungsbild der Innenräume. Erst mit der Wiederentdeckung des gotischen Baustils im Zuge der Romantik wurde der Look des architektonischen Meisterwerkes wieder en vogue. Als nationales Heiligtum erfreute sich die Kathedrale nun großer Beliebtheit und wurde schon bald zum Symbol für die Sehnsucht nach einem gemeinsamen Deutschen Nationalstaat. Erst 1880, über 600 Jahre nach Legung des Grundsteines, erklärte man den Kölner Dom für vollendet, an dem Generationen von Baumeistern und Handwerkern unzählige Stunden gewerkelt hatten. Wegen seiner ausgewogenen Architektur gilt er heute als "vollkommene Kathedrale" - ein Meisterwerk, das seinesgleichen sucht. Sogar dem Bombardement des Zweiten Weltkriegs trotzte die steinerne Schönheit, eine Tatsache, die in Anbetracht der Ruinen der sonst ausgebombten Stadt einem "Wunder" glich.

Außen hui, innen hui

Außen hui, innen hui
Der Dom und die Baugerüste - eine niemals endende Geschichte. Aufgrund seines hohes Alters und der aufwendigen Verzierungen aus sämtlichen Epochen ist der Kölner Dom nicht gerade pflegeleicht. Damit das Bauwerk auch künftigen Generationen erhalten bleibt, finden dort seit Jahrzehnten Sanierungsarbeiten statt. Dennoch lässt sich die wunderschöne Kathedrale auf jeden Fall sehen. Von außen beeindruckt sie mit ihrer verzierten Fassade und der imposanten Höhe, von Innen mit der reichen künstlerischen Ausstattung. Ein besonderes Highlight sind der goldene Dreikönigenschrein, der die Gebeine der Heiligen Drei Könige enthalten soll, sowie die aus dem 12. Jahrhundert stammende hölzerne Mailänder Madonna. An der Nordseite des Domes erwartet dich außerdem die berühmte Domschatzkammer, in deren mittelalterlichen Gewölberäumen weite Teil des Kölner Domschatzes ausgestellt sind. 
Auf den Geschmack gekommen? Montag bis Samstag kannst du den Dom zwischen 10 und 20 Uhr, an Sonn- und Feiertagen sogar zwischen 8 und 20 Uhr erkunden. Bis zu sechs mal am Tag finden dort zudem Gottesdienste statt, an welchen Besucher kostenfrei teilnehmen können. Wenn du Köln einmal von oben bewundern möchtest, empfehlen wir dir die Turmbesteigung, die zwar relativ beschwerlich ist, durch den schönen Ausblick aber auf jeden Fall belohnt wird. Für den Eintritt in die Schatzkammer und die Turmbesteigung bezahlen Erwachsene 8 Euro, Schüler und Studenten 4 Euro.
Verwandte Artikel
Flusskreuzfahrt Bonn
Bonn im Westen Deutschlands ist vor allem für das Beethoven-Haus bekannt - doch die Stadt am Rhein hat noch viele weitere Sehenswürdigkeiten, die Sie im Rahmen einer Flusskreuzfahrt erkunden können.
Schloss Drachenburg
Schloss Drachenburg befindet sich auf dem Berg Drachenfels in Königswinter und gilt in Nordrhein-Westfalen als beliebtes Ausflugsziel für Familien und Erwachsene. Nach einem recht langen und steilen Aufstieg gelangt man zu einer der schönsten Aussichten auf den Rhein!
Monschau
Monschau, eine waschechte Perle in der Eifel! Das zauberhafte Fleckchen nahe der belgischen Grenze begeistert mit jede Menge mittelalterlichem Charme und lädt dich zu einer Erkundungstour zwischen kleinen Fachwerkhäusern und verwinkelten Gässchen ein.
Flusskreuzfahrt Koblenz
Ein ganz besonderer Halt während Ihrer Flusskreuzfahrt ist Koblenz, denn hier erwartet Sie die pure Rheinromantik. Neben schönen Rheinpromenaden befinden sich in Koblenz wunderschöne Burgen und Schlösser.
Aktuelles aus "Reiseziele"
Costa Deliziosa
An Bord der Costa Deliziosa dürfen Sie sich auf elegantes Design, abwechslungsreiche Aktivitäten für Groß und Klein sowie einen großen Wellness-Bereich freuen. Checken Sie ein und bereisen Sie mit dem wundervollen Kreuzfahrtschiff der Costa Flotte die schönsten Häfen der Erde.
Paradiesische Ausflüge in Male
Die Malediven im Indischen Ozean sind ein absolutes Traumziel für alle, die sich nach einem Badeurlaub der Extraklasse sehnen. Bei einer Kreuzfahrt durch das wunderschöne Archipel eignet sich die Hauptstadt Male perfekt als Ausgangspunkt für aufregende Ausflüge ins kühle Nass oder entspannende Stunden an malerischen Sandstränden.
Kreuzfahrt Oman: Highlights in Muscat
Muscat, eine traditionelle Perle des Orients: Die Hauptstadt des Omans darf bei einer Kreuzfahrt durch den gleichnamigen Golf nicht fehlen. Rund um den beliebten Kreuzfahrthafen erwartet Besucher aus Nah und Fern ein gelungener Mix aus architektonischen Sehenswürdigkeiten, Wüstenlandschaften und lebendigen Unterwasserwelten.
Koh Samui Reisetipps
Bei einer Kreuzfahrt durch Asien ist Koh Samui eine der beliebtesten Inseln im Golf von Thailand, die nahezu all Ihre Urlaubswünsche erfüllen kann. Neben der faszinierenden Kultur können Sie hier auch einige Landgänge und Sehenswürdigkeiten besichtigen oder entspannt ein paar Tage an Malediven-ähnlichen Stränden verbringen. Übrigens wird Koh Samui auch liebevoll "die Kokosnussinsel" genannt, da hier besonders viele Kokosnusspalmen zu finden sind.

Kreuzfahrten
Rebellen-Deals Kreuzfahrten Pauschalreise Last Minute Hotels Städtereisen Rundreisen Individualreisen Aktivitäten
Rebellen-Magazin Reiseziele Tipps & Tricks Voll im Trend Ausgehen Kreuzfahrten
Warenkorb