Barcelona


Magazin Reiseziele Barcelona

Die Costa Brava erstreckt sich von der französisch-spanischen Grenze bis zu dem bekannten Touristenort Blanes. Dort beginnt die Costa del Maresme, die sich bis zur Provinzhauptstadt Barcelona zieht. Brava bedeutet auf Katalanisch und Spanisch „wild“. Diesen Namen verdankt die Küste den zerklüfteten Felsmassiven.

Spanien, Costa Brava – Barcelona

Spanien, Costa Brava – BarcelonaDie Costa Brava erstreckt sich von der französisch-spanischen Grenze bis zu dem bekannten Touristenort Blanes. Dort beginnt die Costa del Maresme, die sich bis zur Provinzhauptstadt Barcelona zieht. Brava bedeutet auf Katalanisch und Spanisch „wild“. Diesen Namen verdankt die Küste den zerklüfteten Felsmassiven.
Das Thema "Barcelona" interessiert Dich?
Abmeldung jederzeit möglich.

Spanien, Costa Brava – Barcelona

Zwischen den „Caps“, den steinigen Ausläufern, erwarten euch wunderschöne Buchten, die teilweise nur mit dem Boot zugänglich sind und romantische Fischerdörfer wie L´Estartit oder Cadaques. Aber auch lange, feine Sandstrände wie im Golf de Roses hat die Costa Brava zu bieten, alles gewürzt mit viel Geschichte, Kultur und Nightlife.

Barcelona - bunte katalanische Hauptstadt

Im Anflug auf Barcelona präsentiert sich die Stadt geometrisch perfekt durch die quadratisch angelegte Stadtplanung mit gerade gezogenen Straßenlinien. Dieser erste Eindruck hat jedoch nichts mit dem quirligen, bunten Treiben in Barcelona gemeinsam. Weltoffen, multikulturell, tolerant und geschäftig passen eher als Beschreibung zu dieser Weltstadt. Das architektonische Bild Barcelonas ist geprägt durch die Meisterwerke Gaudís, der sich in der Kirche 'Sagrada Familia' verewigte, an der noch heute gebaut wird. An allen Ecken und Enden findet sich der Einfluss dieses weltbekannten Architekten.Für Studenten und Reisende aus aller Welt, besonders für Architektur- und Kunstliebhaber ist diese Stadt einzigartig. Auch Familien sind hier besten aufgehoben durch die optimale Verbindung von Freizeitangebot, Kultur und leicht erreichbaren Stadtstränden. Einen ersten Eindruck dieser Stadt verschafft man sich am besten mit einer 'Hop-On, Hop-Off' Bustour.

Sehenswürdigkeiten und Freizeitaktivitäten

Etwa 40 km von Barcelona entfern thront das berühmte Kloster Montserrat auf dem gleichnamigen Gebirge. Es ist Zentrum katalanischer Kultur und Heimat der bekannten 'schwarzen Madonna'. Nebenbei eignet sich die Umgebung hervorragend zum Wandern und Klettern. Ihr habt die Wahl zwischen kleinen Dörfern im Umland mit Volksfesten, bei denen die 'Gegants', die katalanischen Riesen durch die Straßen ziehen oder dem ausgelassenen Treiben und Nachtleben in den touristischen Zentren an der Costa Brava. An den Stadtstränden, sowie an den Stränden in der näheren Umgebung wird der Wassersport großgeschrieben. Ein Paradies für Taucher stellen die unter Naturschutz stehenden Isles Medes dar, deren faszinierende Unterwasserwelt auch bequem vom Glasbodenboot aus betrachtet werden kann.Barcelona ist für alle Urlaubsvarianten offen, ob sportlich, erholsam, romantisch, kulturell oder einfach nur Fun: Ihr könnt das Passende für euch aussuchen.

Die schönsten Strände rund um Barcelona

Der Strand Platja de Sant Pere Pescador bei Sant Pere Pescador ist einer der längsten Strände der Costa Brava. Äußerst beliebt bei Wassersportlern tummeln sich hier jede Menge Surfer, Segler und Kanuten an dem feinsandigen Strand. Das kommt nicht von ungefähr: An den Strand grenzen viele Surfschulen, Bootsverleihe und Campingplätze.Möchtet ihr euch nach einem langen Sightseeing-Tag noch einmal erfrischen und die letzten Sonnenstrahlen des Tages genießen, oder einfach einen Strandtag, ohne Anfahrt genießen, dann bietet sich der Hauptstrand von Barcelona, der Barceloneta an. Hier treffen sich viele verschiedene Menschen, unterschiedlicher Herkunft, tauschen sich aus, entspannen und genießen das pure Strandleben.Versteckt zwischen Klippen und Höhlen liegt der Strand Port Lligat in dem Ort Cadaqués. Nur über enge Serpetinen gelangt man zu der kleinen Bucht, die eine urige Atmophäre, weißen Sand und kristallklares Wasser verspricht. Aufgrund der Lage könnt ihr hier je nach Jahreszeit auch Glück haben und einen ruhigen Strandtag in Einsamkeit verbringen.

Klimadaten

Costa Brava bedeutet ausgeglichenes, angenehmes, mediterranes Klima mit warmen Sommern und milden Wintern. Für einen Badeurlaub sind die Monate Juni bis September empfehlenswert. Der wärmste Monat an der Costa Brava ist meist der Juli mit einer Durchschnittstemperatur von 24,3 Grad. Die Tagestemperaturen schwanken im Durchschnitt zwischen 25 und 28 Grad Celsius, während die nächtlichen Temperaturen bei durchschnittlich 18 bis 21 Grad liegen. Da die Luftfeuchtigkeit in den Sommermonaten recht hoch ist, erscheint es oft noch heißer als es tatsächlich ist. Seewinde, die bis in das Landesinnere hineinreichen, kühlen die Luft an manchen Tagen auf angenehme Temperaturen ab. Die günstigsten Wassertemperaturen (etwa 22 Grad) könnt ihr von Juni bis September finden, im August steigt die Wassertemperatur sogar bis auf 24 Grad an. Regentage gibt es durchschnittlich etwa 100 im Jahr, wobei die wenigsten im Juli (7) zu erwarten sind. Kommt es in den Sommermonaten zu Regen, so handelt es sich meist um kurze kräftige Schauer oder Gewitter. Das Frühjahr und der Herbst bieten sich für Aktivreisende an, die mit Temperaturen zwischen 15 und 21 Grad rechnen können.
Verwandte Artikel
10 Geheimtipps in Barcelona
Barcelona ist bekannt für die Sagrada Familia, die Einkaufsmeile Ramblas und den wunderschönen Parc Guël.
Der kunterbunte Park Güell
Anfang des 20. Jahrhunderts wünschte sich der Unternehmer Eusebi Güell eine englisch inspirierte Gartenanlage mitten in Barcelona. Diesen Wunsch erfüllte in der weltbekannte Architekt Antoni Gaudí und errichte etwas außerhalb der Innenstadt den kunterbunten Park Güell.
Poble Espanyol
Ein kleines Dorf inmitten der katalanischen Metropole Barcelona? Bei einem Spaziergang durch das Poble Espanyol am Fuße des Berges Montjuïc fühlt sich der Großtstadt-Trubel meilenweit entfernt an. Wir verraten dir alles über den außergewöhnlichen Ort.
Der Berg Montserrat
Der spanische Berg Montserrat begeistert Naturliebhaber, Architekturfans und Aktivurlauber gleichermaßen. Wir verraten dir, wieso das katalanische Wahrzeichen ein waschechtes Allround-Talent ist, das die unterschiedlichsten Besucher aus aller Welt verzaubert.
Aktuelles aus "Reiseziele"
Costa Deliziosa
An Bord der Costa Deliziosa dürfen Sie sich auf elegantes Design, abwechslungsreiche Aktivitäten für Groß und Klein sowie einen großen Wellness-Bereich freuen. Checken Sie ein und bereisen Sie mit dem wundervollen Kreuzfahrtschiff der Costa Flotte die schönsten Häfen der Erde.
Paradiesische Ausflüge in Male
Die Malediven im Indischen Ozean sind ein absolutes Traumziel für alle, die sich nach einem Badeurlaub der Extraklasse sehnen. Bei einer Kreuzfahrt durch das wunderschöne Archipel eignet sich die Hauptstadt Male perfekt als Ausgangspunkt für aufregende Ausflüge ins kühle Nass oder entspannende Stunden an malerischen Sandstränden.
Kreuzfahrt Oman: Highlights in Muscat
Muscat, eine traditionelle Perle des Orients: Die Hauptstadt des Omans darf bei einer Kreuzfahrt durch den gleichnamigen Golf nicht fehlen. Rund um den beliebten Kreuzfahrthafen erwartet Besucher aus Nah und Fern ein gelungener Mix aus architektonischen Sehenswürdigkeiten, Wüstenlandschaften und lebendigen Unterwasserwelten.
Koh Samui Reisetipps
Bei einer Kreuzfahrt durch Asien ist Koh Samui eine der beliebtesten Inseln im Golf von Thailand, die nahezu all Ihre Urlaubswünsche erfüllen kann. Neben der faszinierenden Kultur können Sie hier auch einige Landgänge und Sehenswürdigkeiten besichtigen oder entspannt ein paar Tage an Malediven-ähnlichen Stränden verbringen. Übrigens wird Koh Samui auch liebevoll "die Kokosnussinsel" genannt, da hier besonders viele Kokosnusspalmen zu finden sind.

Kreuzfahrten
Rebellen-Deals Kreuzfahrten Pauschalreise Last Minute Hotels Städtereisen Rundreisen Individualreisen Aktivitäten
Rebellen-Magazin Reiseziele Tipps & Tricks Voll im Trend Ausgehen Kreuzfahrten
Warenkorb